Mittwoch, 03. Mai 2017, 18:59 Uhr

Selena Gomez: Met Gala-Kleid von 30ern inspiriert

Selena Gomez‚ Kleid bei der ‚Met Gala‘ ist eine Hommage an die 1930er-Jahre. Die Sängerin trug bei dem glamourösen Event am Montag (1. Mai) in New York eine maßgeschneiderte Robe von ‚Coach‘.

Selena Gomez: Met Gala-Kleid von 30ern inspiriert
Foto: WENN.com

Das weiße Kleid bestach vor allem durch seine Schlichtheit und den aufgenähten Glitzersternen und -blüten. Gerade im Vergleich zu den offenherzigen Outfits ihrer Kolleginnen wie Kendall Jenner und Bella Hadid war die schlichte Robe eine willkommene Abwechslung auf dem roten Teppich. Stuart Vevers, der Kreativdirektor von ‚Coach‘, erklärte: „Wir wurden vom nostalgischen Glamour der 30er inspiriert, aber wollten, dass es sehr modern wirkt und eine coole feminine Leichtigkeit hervorruft, die sich modern und persönlich anfühlt.“ Selena selbst bekannte, sich „geehrt“ zu fühlen, dieses „wunderschöne Kleid“ getragen zu haben: „Ich habe die letzten Monate eng mit Stuart und ‚Coach‘ zusammengearbeitet und war froh, endlich jedem zeigen zu können, was wir die ganze Zeit gemacht haben.“

Doch die hübsche Brünette zog nicht nur aufgrund ihrer Kleiderwahl alle Blicke auf sich. Ihr Make-up-Artist Hung Vaango verriet gegenüber ‚Miss Vogue Online‘, dass die Musikerin gemeinsam mit ihm, ihrem Stylisten, ihrer Nagelpflegerin und ihrer Haarstylistin zusammengearbeitet habe, um den perfekten Beauty-Look zu kreieren: „Es ist eine Aufgabe fürs Team.“ Mit dem Ergebnis auf der Gala sei jeder rundum zufrieden gewesen – am meisten wohl die Schauspielerin selbst: „Selena hat sich so gefreut, sie hat den pinken Eyeliner geliebt. Jeder hatte so viel Spaß.“