Donnerstag, 04. Mai 2017, 16:58 Uhr

Harry Styles und "Sweet Creature": Songwriter-Sound der 70er

Jede Menge Wasser, nackte Haut und nasse Klamotten zeichnet die Promotion-Kampagne zum Start von Harry Styles‘ Solokarriere aus. Nun ist die neue, zweite Single „Sweet Creature“ vom wohl derzeit größten Einmeterachtzig-Mann der Welt draußen.

Harry Styles und "Sweet Creature": Songwriter-Sound der 70er
Foto: SonyMusic

Der ehemalige One-Direction-Frontsänger zählt jetzt schon den Countdown für sein kommendes Album herunter. Und um uns die Wartezeit zu versüßen hatte gerade Single Nummer 2 auf den Markt gebracht – eine aufgeweckte Gitarre, seine zärtliche Stimme und eine ganze Tonne Emotionen ergänzen das Klangbild zu seinem neuem Stil. Einer, der nicht nur David Bowie, Elvis Presley und Johnny Cash vereint sondern auch seine ganz eigene Note mit gefühlvollen Background-Vocals reinbringt. Wir wollen den Track auch den Nicht-Styles-Fans keineswegs vorenthalten. Denn es klingt alles andere als der übliche Boyband-Abklatsch. Da isser wieder der Songwriter-Sound der 70er!

Stolze 2,2 Millionen Views hat das Lyric-Video in den letzten beiden Tagenseit Veröffentlichung gesammelt, und mit unfassbaren 99,52% positiven Bewertungen ist es zweifellos eines der bestbewertetsten YouTube-Videos der letzen Zeit. Man nennt ja sowas einen „Youtube-Hit“, oder? Mit 140.000 Re-Tweets und 246.000 Likes haben seine fast 30 Millionen Twitter-Follower auch ordentlichen Support geleistet. Harrys Debüt-Album, welches am 12.Mai erscheint, hat übrigens heute schon 2.200 Vorbesteller, was nach der erfolgreichen ersten Single „Sign.Of.The.Times“ auch kein Wunder sein dürfte.