Donnerstag, 04. Mai 2017, 14:09 Uhr

Miley Cyrus: "Mit der Mode geht es bergab"

Miley Cyrus ist kein Fan von den derzeitigen Modetrends. Die Sängerin geriet in den letzten Jahren immer wieder durch ihre exzentrischen Fashion-Statements in die Schlagzeilen. Unter anderem setzte sie sich mit zerfetzten Strumpfhosen, Nippelquasten und durchsichtigen Outfits in Szene.

Miley Cyrus: "Mit der Mode geht es bergab"
Foto: FayesVision/WENN.com

Doch diese Zeiten sind wohl vorbei, wie die 24-Jährige selbst erklärt: “Die Mädels machen mich gerade zur Zeit sehr traurig. Ich finde, dass es mit der Mode ein wenig abwärts gegangen ist.“ Viel zu oft herrsche nämlich Gruppenzwang bei der Outfitwahl: “Ich kann nur für die Jahre sprechen, seit ich geboren wurde, aber ich weiß nicht, ob es jemals so wichtig war, ‚hineinzupassen‘. Es geht gerade nicht darum, herauszustechen. Was so seltsam ist, denn es scheint so, dass für die wirklich einzigartigen, klugen Kids dieser Generation nur zählt, aufzufallen. Ich liebe es, diese Kids auf Instagram zu sehen, die sich verdammt cool anziehen. Diese ganze Welt ist gerade so geteilt – in der Kunst, Mode, in allem.“

Die ‚Wrecking Ball‘-Künstlerin selbst spiele gerne mit ihrem Style und zeige sich am liebsten vielseitig. “Ich bin ein wenig jungenhaft. Aber ich kann auch total weiblich sein und mich wie ein Bunny anziehen“, verrät sie im Gespräch mit ‚Billboard‘.