Donnerstag, 04. Mai 2017, 16:10 Uhr

Nadja abd el Farrag: Klappt es diesmal mit dem Alkohol-Entzug?

Es drängt sich seit langem unweigerlich der Eindruck auf, dass Nadja abd el Farrag (52) sich einfach nicht helfen lassen WILL. Und das vermittelt irgendwie auch ein neues RTL-Interview, in dem die Ex-Freundin von Dieter Bohlen (63) beteuert, dass sie sich „dieses Mal wirklich“ in eine Alkohol-Entzugsklinik begeben will.

Nadja abd el Farrag: Klappt es diesmal mit dem Alkohol-Entzug?
Foto: Thomas Reiner/WENN.com
**Not Available as Part of a Subscription**

Naddel erklärt: „Ich habe immer gesagt: ich mache es, ich mache es aber dieses Mal mache ich es – versprochen.“ Berechtigte Zweifel sind aber wohl trotzdem angebracht, nachdem abd el Farrag im Interview ebenfalls ihre Angst vor Einsamkeit in der Klinik betonte. Dazu macht die an Leberzirrhose leidende 52-Jährige, die seit Januar angeblich zehn Kilo zugenommen hat nämlich klar: „Dann habe ich ja keinen. Ich habe sowieso keinen Partner. Dann bin ich ja GANZ alleine.“

Ihr Freund und Berater Burkhardt Stoelck, der abd el Farrag schon eineinhalb Jahre in seinem Hotel wohnen lässt und sich bei dem Interview ebenfalls kurz blicken ließ, erklärte dazu nur, dass „eine Therapie [ihr] nicht schlecht tun“ würde.


Dieser widersprach dann aber auch noch einer Aussage der 52-Jährigen. „Naddel“ hatte nämlich erklärt, es gäbe in Wirklichkeit keine Diagnose über eine Leberzirrhose, sondern nur „einen Verdacht.“ Das bestreitete der Hotelier und stellte klar, dass die Krankheit tatsächlich diagnostiziert wurde. Umso unverständlicher natürlich kürzliche Fotos, die abd el Farrag in einer Hamburger Bar zeigen, in der sie scheinbar Alkohol trinkt. Aber auch dafür hatte sie eine Erklärung. Demnach hätte sie nämlich nur einmal an dem Getränk ihrer Begleitung genippt, um dann zu erkennen, dass es ihr nicht schmecke: „Ich glaube es war Weißwein oder Rotwein, keine Ahnung. Ich habe die ganze Zeit nur Wasser oder Cappuccino getrunken. Mehr habe ich nicht gemacht.“

Nadja abd el Farrag: Klappt es diesmal mit dem Alkohol-Entzug?
Foto: Thomas Reiner/WENN.com

Ihr Freund und Unterstützer Burkhardt Stoelck will ihr jetzt helfen, dass sie dieses Mal auch wirklich vom Alkohol wegkommt. Die 52-Jährige, die laut Illustrierter ‚Gala’ aktuell auf Mallorca weilt (siehe unsere Fotos), werde sich in den nächsten Tagen offenbar eine Einrichtung anschauen. Stoelck erklärte dazu: „Ich möchte, dass sie nur noch aus Wasserflaschen ihr Wasser trinkt, damit die Öffentlichkeit keine falschen Schlüsse zieht. Ich habe ihr zu verstehen gegeben, auf den Alkohol ganz zu verzichten und ich bin froh, dass sie das auch einsieht.“ Dieser unterstützt sie übrigens auch bei ihrem neuen Job als ‚sonnenklar.tv’-Moderatorin, für den „Naddel“ sich bald aus Ägypten melden soll.

Wie berichtet, will der Sender an ihr festhalten. Das hört sich ja alles sehr vielversprechend an, wenn Nadja Abd el Farrag denn auch zuvor erfolgreich eine Entziehungskur absolviert…(CS)