Freitag, 05. Mai 2017, 18:10 Uhr

Miley Cyrus ist clean - seit drei Wochen!

Miley Cyrus (24) kifft nicht mehr! Die quasi Medien-Botschafterin des High-Seins verriet jetzt im Interview mit dem „Billboard“-Magazin, dass sie ihr Lieblingslaster vor drei Wochen aufgab.

Miley Cyrus ist clean - seit drei Wochen!
Foto: FayesVision/WENN.com

Marihuana ist schon lange nicht mehr so tabuisiert, wie noch vor ein paar Jahren. Viele Promis geben öffentlich zu, ab und zu einen durchzuziehen. So war es eben auch bei Miley Cyrus. Nur, dass die Sängerin ständig rauchte, sogar bei ihren Konzerten auf der Bühne. Damit ist jetzt aber Schluss. Aber warum der Sinneswandel? „Ich will von Leuten umgeben sein, die mich besser machen wollen, produktiver und offener. Ich habe bemerkt, dass das nicht die Menschen sind, die high sind. Ich will klar bei Verstand sein und genau wissen, wo ich hin will.“ Seit drei Wochen kifft die On/Off/On-Freundin von Liam Hemsworth nun nicht mehr: „Und das ist bisher die längste Zeit, die ich ohne ausgehalten habe. Ich nehme keine Drogen, trinke nicht und bin derzeit komplett clean! Das wollte ich einfach gerne mal machen.“

Das alles klingt so, als wäre die Gras-Auszeit nicht nur eine kurze Pause, sondern das klare Ende ihrer Kiffer-Zeit. Wahrscheinlich ist es besser so, denn natürlich kann Weed den kreativen Prozess positiv beeinflussen, auf die Dauer vernebelt ständiges Highsein aber doch die Sicht. Zum großen interview in ‚Billboard‘, aus Anlass ihrer Comeback-Single ‚Malibu‘ gibt es auch eine opulente Bilderstrecke – von einer befreiten Miley Cyrus. (LK)