Samstag, 06. Mai 2017, 17:58 Uhr

Maria Voskania im DSDS-Finale: "Wenn alle Stricke reißen, werde ich Lehrerin"

Maria Voskania war bereits vor ihrer Teilnahme bei „Deutschland sucht den Superstar“ keine Unbekannte. Sie gehört zur Band rund um Helene Fischer und brachte erst im März das Album „Das Beste“ heraus. Sie ist somit ein Vollprofi und rauschte quasi durch den Recall und die Live-Shows und zog an allen vorbei.

Kein Wunder das die Sängerin bereits von Beginn der aktuellen Staffel als große Favoritin gilt und von der Jury um Pop-Titan Dieter Bohlen stets hoch gelobt wird. klatsch-tratsch.de sprach mit Maria vor dem großen Finale heute Abend.

Maria Voskania im DSDS-Finale: "Wenn alle Stricke reißen, werde ich Lehrerin"
Foto: RTL/ Stefan Gregorowius

Das große Finale steht an, bist du aufgeregt?
Ich bin mega aufgeregt und der Druck wird immer größer. Ich kann es kaum abwarten und bin schon ganz heiß drauf. Ich freue mich das es überhaupt soweit gekommen ist. Aber ich bin total auch traurig, ich werde sentimental wenn ich darüber nachdenke. Wir haben jetzt noch diese eine Woche und man hat sich über die letzten Wochen sehr an diesen Ablauf gewöhnt. Ich glaube wenn ich nach Hause komme wird das schon ein bisschen komisch sein. Das tolle ist aber, das wir noch zusammen auf Tour gehen werden, das ist ein Highlight wo wir uns alle mega drauf freuen!

Was wirst du zeigen, um den Sieg für dich zu entscheiden?
Ich werde diese Woche wieder die volle Schlagerpower zeigen. Gott sei Dank darf ich diese Woche drei Schlagersongs singen. Denn ich musste die letzten Wochen auch herum experimentieren. Es war spannend, aber ich freue mich das ich wieder in meinem Metier bin. Ich freue mich auf den Finalsong, ich liebe ihn. Ich hoffe den Leuten gefällt er auch so sehr wie mir.

Was kannst du über deinen Finalsong erzählen?
Der Finalsong heißt „Magie“ es ist natürlich ein Schlagersong und es ist eine Up-Tempo-Nummer. Er macht total gute Laune. Es ist sehr tanzbar. Ich finde es wichtig das den Zuschauern etwas Show geboten wird, das die was zu gucken haben. Ich liebe es mit Tänzern auf der Bühne zu stehen, das ist vielfältiger und moderner.

Ihr seid noch vier Kandidaten und nur einer von euch wird gewinnen, gibt es für dich Plan B?
Mein Plan B ist mein Studium. Wenn alle Stricke reißen sollten, werde ich Lehrerin.

Maria Voskania im DSDS-Finale: "Wenn alle Stricke reißen, werde ich Lehrerin"
Foto: RTL/ Stefan Gregorowius

Sollte es mit „DSDS“ nicht klappen, hängst du dann die Musik an den Nagel?
Also Musik wird nie abgehakt sein. Dadurch das ich das schon mache seit ich fünf bin, wusste ich schon immer das ich Musik machen will und ich wollte nie etwas anderes machen. Es ist der größte Teil meines Lebens gewesen und komplett sein lassen könnte ich es nie.

Hättest du auch die Möglichkeit zu Helene Fischer in die Band zurückzukehren?
Ein Glück weiß ich, dass ich immer dahin zurück kann, wenn es mit DSDS nicht klappen sollte. So oder so wird es für mich gut ausgehen und ich bin relativ entspannt.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de