Montag, 08. Mai 2017, 21:15 Uhr

Kendall Jenner will's gerne sexy – darf aber nicht

Kendall Jenner würde sich gerne viel öfter halbnackt vor der Kamera zeigen. Die 21-Jährige ist wohl eines der gefragtesten Topmodels der Welt. Im Gespräch mit Star-Fotograf Mario Testino auf dessen Podcast verrät sie, was ihr derzeit noch ein wenig im Beruf fehle.

Kendall Jenner will's gerne sexy – darf aber nicht
Foto: WENN.com

“Ich kann mich nicht oft heiß zeigen. Ich mag es, mich sexuell zu präsentieren, weil ich es so selten mache.“ Ihr Interviewpartner zeigt sich daraufhin zutiefst verwundert: “Das ist so seltsam, denn du hast den Körper dafür. Ich denke, dass die Leute vielleicht eingeschüchtert sind, das mit dir zu machen. Vielleicht hast du viel mit der amerikanischen ‚Vogue‘ gemacht und es geht nicht darum, sondern mehr um die Kleidung.“ Weiter gesteht die hübsche Brünette, dass sie sich liebend gerne in jemand anderen verwandeln würde. “Ich liebe es, mich zu verwandeln. Jeder will immer, dass ich ich selbst bin. Die Leute sind immer verwirrt, weil ich nicht nur ein Model bin, sondern auch einen großen Namen habe. Sie wissen nicht, was sie mit mir machen sollen.“

Auch über ihre Freundschaft zu den berühmten Hadid-Schwestern spricht die Reality-Darstellerin. “Gigi und ich sind uns näher gekommen, als wir mit dem Modeln angefangen haben. Aber Bella und ich waren tatsächlich seit der High School wirklich gute Freunde. Wir haben jeden Tag in der Schule Zeit miteinander verbracht, bevor wir beide zu arbeiten anfingen. Es ist wirklich witzig, weil viele Leute nicht wissen, dass Bella und ich schon so fünf oder sechs Jahre lang befreundet sind.“