Montag, 08. Mai 2017, 14:15 Uhr

One Direction: Zayn Malik ist der Ärmste von allen

Zayn Malik hat ein geringeres Vermögen als die übrigen One Direction-Mitglieder. Der 24-Jährige hat die Boyband 2015 verlassen, um an seiner Solo-Karriere zu arbeiten. Das führte dazu, dass er rund sechs Millionen Euro weniger verdient haben soll, da er die letzte Tour der Musikgruppe verpasste.

One Direction: Zayn Malik ist der Ärmste von allen
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Laut der ‚Sunday Times Rich List‘ wird Zayns Vermögen auf 41 Millionen Euro geschätzt, das von Harry Styles, Niall Horan, Liam Payne und Louis Tomlinson hingegen jeweils auf 47 Millionen Euro. Auch das letzte Jahr soll für seine Bandkameraden erfolgreicher gewesen sein als für den 24-Jährigen: Er soll sechs, die anderen Musiker jeweils acht Millionen Euro erwirtschaftet haben.

Zu den Zukunftsplänen von One Direction äußerte sich erst kürzlich Niall Horan im Interview mit der Zeitung ‚The Sun‘. Er sagte: „Wir wollen keinen bestimmten Zeitpunkt festmachen, aber wenn dieser Anruf kommt, egal von wem, kommen wir wieder zurück. Im Moment machen wir aber genau das gleiche wie vor sechs Monaten: Jeder macht sein eigenes Ding. Ich werde wohl auf Tour gehen, Harry auch und wahrscheinlich auch Liam und Louis. Das ist ein Jahr, da kommt Zeit zusammen.“

Niall hat sich zum Zwecke seiner Solo-Karriere von seinem Mentor Simon Cowell getrennt, hofft aber, dass Simon ihm das nicht übel nimmt: „Bitte hass‘ mich nicht. Ich hatte nur das Gefühl, dass ich einen Neustart brauchte. Ich war lange Zeit bei diesem Label und wollte meinen Horizont erweitern und etwas Neues ausprobieren. Das wissen wir beide und wenn es eine Reunion für One Direction gibt, können wir noch einige Alben zusammen produzieren.“