Dienstag, 09. Mai 2017, 20:07 Uhr

Michael Bublé: Mit Söhnchen Noah geht es aufwärts

Im Leben des kanadischen Sängers Michael Bublé ging es die letzten Monaten familienbedingt rauf und runter. Als bei seinem erstgeborenen, dreijährigen Sohn Noah letztes Jahr Krebs diagnostiziert wurde, brach eine Welt für ihn und seine Frau Luisana zusammen.

Michael Bublé: Mit Söhnchen Noah geht es aufwärts
Foto von 2016: Mario Mitsis/WENN.com

Jetzt meldete sich die 29-jährige Argentinierin via Instagram mit einem befreienden Foto zu Wort und verkündete ihr Glück mit dem jüngsten, einjährigen Sohn Elias: “Während er mich mit Sand bewirft, genieße ich sein Lachen” und versieht das Bild mit den Hashtags “Familie zuerst” , “Wieder am Lachen” und “Mamas kleiner Junge”.

Die Familie enthüllte erst im letzten Monat, dass Noah auf dem Weg der Besserung sei. „Gott sei Dank, meinem Sohn geht es gut“, sagte sie. „Wenn es solche Dinge gibt, die uns passiert sind, ändert sich das Leben. Jetzt schätze ich das Leben viel mehr, lebe im Hier und Jetzt.” Außerdem richtete sie eine Botschaft an die Fans: “Ich möchte den Menschen für ihre Unterstützung danken, für ihre Gebete, für ihre Liebe. Und ich möchte, dass sie wissen, dass sie uns erreicht haben und dass es uns sehr geholfen hat.”

Laut ‚digitalspy‘ erklärte Luisana, dass es trotz des Eingeständnisses schwierig gewesen war darüber zu sprechen und dass Noahs Genesungsprozess ein „langer“ mit konsequenten Check-ups wäre, fügte aber abschließend hinzu, dass die Familie „sehr glücklich“ sei. (LB)