Dienstag, 09. Mai 2017, 12:20 Uhr

P. Diddy nackt: Bizarre Klage von der Köchin

P. Diddy muss sich einer Klage wegen sexueller Belästigung stellen. Namen Sean Combs heißt, wird von seiner ehemaligen Köchin Cindy Rueda verklagt. Rueda beklagt, dass sie dem Rapper Mahlzeiten servieren musste, nachdem dieser gerade Sex gehabt hatte und nackt im Bett lag.

P. Diddy nackt: Bizarre Klage von der Köchin
Diddy und in seinen Armen: Kollegin Campbell. Foto: WENN.com

Nachdem sie sich darüber beschwert hatte, wurde sie gefeuert. In Dokumenten, die am Montag (8. Mai) eingereicht wurden und ‚TMZ‘ vorliegen, heißt es, dass Rueda „regelmäßig von Herrn Combs aufgefordert wurde, Entrees und Aperitifs vorzubereiten und zu servieren, während Herr Combs und/oder seine Gäste sexuelle Handlungen vornahmen oder diese gerade beendet hatten.“ Einige Male, so behauptet Rueda, betrat sie den Raum, wo „Herr Combs nackt lag und Kommentare über seinen Körper machte“.

P. Diddy soll sogar gefragt haben, ob „sie ihn anziehend finde und seinen nackten Körper möge“. Nachdem sie sich über Diddys Avancen beschwerte, wurde Rueda laut eigener Aussage in eine Situation gelockt, in der man sie leicht des Diebstahls hätte bezichtigen können, damit ihr schnell gekündigt werden konnte. Rueda verklagt den Rap-Mogul wegen sexueller Belästigung, feindlich gesinntem Arbeitsumfeld und einiger anderer arbeitsplatzbezogener Ansprüche. Die Höhe der Klagesumme ist nicht bekannt. Ein Sprecher des Musikers nannte die Klage „albern“. Er erklärte: “Dies ist eine alberne Klage von einer verärgerten ehemaligen Mitarbeiterin, die berechtigterweise gefeuert wurde.“