Mittwoch, 10. Mai 2017, 6:10 Uhr

Ashley Graham: Riesenbusen schon mit 10 (und es kommt noch schlimmer)

Plus-Size-Model Ashley Graham (29) gehört längst in die Welt der Reichen und Schönen, aber auch sie hat zahlreiche düstere Geheimnisse. In ihrer eben erschienen Autobiografie lüftet sie einige davon. Es geht erstaunlicherweise um zahlreiche One Night Stands, Kokain, Ectasy und vieles mehr…

Ashley Graham: Riesenbusen schon mit 10 (und es kommt noch schlimmer)
Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

In ihrem Buch „A New Model: What Confidence, Beauty & Power Really Look Like“ erzählt das Supermodel Ashley Graham ihre Geschichte. Sie verschönert nichts und zeigt ganz klar, dass der Weg zu einem evaluierten Selbstbewusstsein, eben auch manchmal, wenn nicht immer, holprig ist. Gerade für sie, als Frau mit sehr weiblichen Kurven, war es langwierig zu lernen, angemessen mit ihren Reizen umzugehen und nicht nur von der Bestätigung der Männer zu leben.

Die 29-Jährige bekam nämlich angeblich schon im Alter von 10 Jahren ihre große Oberweite. Auch wenn sie noch ein Kind war, konnten viele Männer ihre Blicke nicht verbergen. Und auch für Ashley war die Veränderung neu. „Als ich 12 war, liebte ich es zu flirten und angeschaut zu werden. Es war mir egal, wie unangemessen und verwirrend das zum Teil war – jede Art von männlicher Aufmerksamkeit war mir recht…Ich weiß das, weil ich die Aufmerksamkeit und Liebe gesucht habe, die ich eigentlich von meinem Vater gebraucht hätte.“

Das Verhaltensmuster hörte mit der Pubertät nicht auf. Dating hieß für sie ein Date zu haben, beim zweiten Date mit dem Mann zu schlafen und ein drittes Date war dann nicht mehr auf dem Plan. Zu den nächtlichen Exzessen im New Yorker Partyleben gehörten natürlich auch harte Drogen wie Kokain und Extacsy.

So ehrlich sprach selten jemand mit der Presse gesprochen, der noch etwas zu verlieren hatte. Aber Hut ab vor Mrs Graham für ihre Ehrlichkeit. Denn auch wenn ihre Story vielleicht extremer ist, als die der meisten, erkennen sich sicher viele Frauen im Kern der Botschaft wieder. (LK)