Mittwoch, 10. Mai 2017, 12:19 Uhr

Birgit Schrowange: "Ich wollte schon immer ein Tattoo haben"

Birgit Schrowange lässt sich mit fast 60 ein Tattoo stechen. Die 59-jährige TV-Moderatorin scheint spontaner Natur zu sein. Denn eigentlich wollte sie in Köln nur ein Event besuchen, am Ende ging sie jedoch mit einem tätowierten Handgelenk nach Hause.

Birgit Schrowange: "Ich wollte schon immer ein Tattoo haben"
Foto: WENN.com

Ohne groß darüber nachzudenken, ließ Schrowange nämlich eine Sternschnuppe auf ihrem rechten Unterarm verewigen. Warum? Darum! „Ich wollte schon immer ein Tattoo haben“, erklärt sie im Interview mit ‚VIP.de‘, „Aber keine Angst, es werden nicht mehr.“ Und obwohl sie sich noch nicht so sicher ist, ob ihr der neue Körperschmuck überhaupt gefällt, bereut sie ihre Spontan-Aktion auf keinen Fall. „Ich bereue nie etwas!“, versichert Schrowange im Gespräch.

Dass Schrowange auch mit fast 60 nicht aufzuhalten ist, bewies sie bereits vor einiger Zeit bei ‚Weight Watchers‘. Ganze neun Kilo habe sie abgenommen und passe damit nun in ihre Traumgröße 38. „Es geht mir vor allem um das Wohlgefühl. Ich war mit mir und meinem Körper nicht unglücklich. Aber da waren einfach einige Kilos zu viel auf den Hüften, die mich gestört haben“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens, „Ich will eine knackige 60-Jährige sein und will einfach das Beste aus mir herausholen.“ Bezüglich ihrer Ernährung habe Schrowange daher einiges umgestellt: „Ich genieße jetzt bewusst.“ (Bang)