Mittwoch, 10. Mai 2017, 20:56 Uhr

Die hier lästert über Madonna. Und zwar richtig!

Popdiva Madonna muss mal wieder scharfe Kritik einstecken. Der Sängerin fehlt es laut der Musicaldarstellerin Patti LuPone an jeglichem schauspielerischen Talent. Im Film ‚Evita‘ aus dem Jahr 1996 verkörpert die ‚Like A Virgin‘-Hitmacherin LuPones Rolle aus der originalen Broadway-Vorstellung von 1979.

Die hier lästert über Madonna. Und zwar richtig!
Im Pyjama auf dem roten Teppich: Patti LuPoneJoseph Marzullo/WENN.com

LuPone gewann 1990 sogar einen Tony Award für ihre Darstellung der Eva Perón. Doch die Popqueen war laut der 68-Jährigen kein würdiger Ersatz – ganz im Gegenteil. In der Show ‚Watch What Happens Live with Andy Cohen‘ urteilt sie gnadenlos über die Verfilmung: „Ich finde, dass es ein Stück Sch***e war. Madonna ist eine Filmtöterin.“

Weiter kritisiert sie: „Sie ist tot hinter den Augen. Ihr fehlt es an jeglichem schauspielerischen Talent. Sie sollte in keinem Film oder auf der Theaterbühne sein.“ Immerhin musikalisches Können schreibt ihr LuPone zu: „Sie ist eine wunderbare Performerin, aber sie ist keine Schauspielerin.“

Die US-Amerikanerin sollte es eigentlich wissen: Im Jahr 2006 wurde sie für ihre Verdienste auf der Bühne in die ‚American Theater Hall of Fame‘ aufgenommen. Doch Madonna ist nicht der einzige Star, an dem sie kein gutes Haar auslässt. „[LuAnn D’Agostino] kann nicht schauspielern. [Abby Lee Miller] sollte für immer ins Gefängnis gehen. Ich fand sie widerlich, ich habe sie einfach gehasst.“