Mittwoch, 10. Mai 2017, 11:56 Uhr

Michael Fassbender: So sieht sein perfekter Tag aus

Für Michael Fassbender wäre ein perfekter Tag ein Strandausflug mit seiner Familie. Der 40-jährige Schauspieler, der in einer Beziehung mit Schauspielerin Alicia Vakanter ist, hat zwei Lieblingsdinge im Leben: Wasser und seine Familie.

Michael Fassbender: So sieht sein perfekter Tag aus
Foto: WENN.com

Ein perfekter Tag wäre für ihn deshalb ein Strandausflug mit allen Verwandten. Auf die Frage, wo er am glücklichsten ist, antwortet der ‚Alien: Covenant‘-Darsteller der ‚Huffington Post‘: „Im Wasser. Und mit meiner Familie. Ein Tag am Strand mit ihnen wäre also die perfekte Kombination.“ Fassbender, der für sein Leben gern auf einem Surfbrett steht, springt so gerne in die Fluten, da es ihn entspannt und das Meer eine beruhigende Wirkung auf ihn habe. Auf die Frage, wie er nach einem anstrengenden Tag zur Ruhe kommt, sagt er: „Ich surfe – wo auch immer ich gerade bin, ich suche die Wellen. Es beruhigt mich und es ist wunderschön.“

Ruhe und Frieden kann der Hollywood-Star auch gut und gerne gebrauchen, immerhin findet er die ‚Alien‘-Streifen, für deren neueste Teile er vor der Kamera stand, ziemlich beängstigend, wie er im Interview mit ‚Shortlist‘ zugibt: „Ridley Scott versteht was von anspruchsvollen Filmen. Darum funktioniert das Franchise nach all diesen Jahren immer noch so gut.“ Der erste Film habe Angst in ihm ausgelöst. „Er schlägt voll auf die Psyche.“ Der Deutsch-Ire schaute sich den allerersten ‚Alien‘-Film gemeinsam mit seinen Eltern an. Der Streifen habe einen „tiefgreifenden Effekt“ bei ihm hinterlassen.

„Ich erinnere mich daran, sehr leise in dieser Nacht gewesen zu sein. Ich weiß nicht, warum meine Eltern mich den Film haben sehen lassen. Normalerweise durfte ich keine Filme über 18 schauen. Diesen einen trotzdem… Ich glaube, sie haben erkannt, dass es ein anspruchsvoller Film war. Er bewirkte einen tiefgreifenden Effekt bei mir.“