Donnerstag, 11. Mai 2017, 8:48 Uhr

Sarah Lombardi wehrt sich mal wieder

Was ist das eigentlich für ein Leben, wenn man sich andauernd wegen der Zuschaustellung des selbstgewählten öffentlichen privaten Alltags rechtfertigen muß? Sarah Lombardi hat mal wieder genug.

Sarah Lombardi wehrt sich mal wieder
Foto: WENN.com

Die 24-Jährige wurde in den letzten Monaten nur so mit Kritik und Hass-Attacken überhäuft. Besonders im Netz hagelt es immer wieder Shitstorms und fiese Kommentare. Erst kürzlich postete die ‚DSDS‘-Zweite von 2011 ein Foto von sich im Military-Look und erntete wieder viel Kritik. Auf dem Schnappschuss trägt sie eine hellbraune Stoffhose, einen kurzen Kapuzen-Pullover mit Tarnprint und schwarze Boots. „Also, Sarah, ich finde, du warst früher besser angezogen. Das sieht schrecklich aus“, schreit ein Hater unter das Foto. Auch noch fiesere Attacken wie „Ach du Scheiße, wie sieht das denn aus? Bauer sucht Frau-Auftritt oder was?“ sind unter dem Bild zu finden.

*werbung* Ich hab zwei tolle Möglichkeiten, Euch beim Abnehmen mit www.naturalmojo.de zu unterstützen! 💪🏻 Ihr bekommt 💚 Pure Detox 💚 und die 💙 Fit Caps 💙 ab 69 € Einkaufswert geschenkt! (Wert: fast 70 Euro) Code: purecaps 😍 Oder Ihr spart 25 % auf alles, Code: mojo25 😍 Tut Euch etwas Gutes! ❣️

Posted by Sarah Lombardi on Mittwoch, 10. Mai 2017

Doch die Sängerin hat nun endgültig genug. Mit einem Live-Video bei Facebook hat sie nun ihre Hater angesprochen und sich gewehrt. „Jedes Mal, wenn ich ein Bild poste, wird irgendein Blödsinn drunter geschrieben, was mich, ehrlich gesagt, langsam richtig nervt und wütend macht. Ihr könnt so lange schreiben, wie ihr wollt, ich werde trotzdem Bilder posten. Und wenn euch der Stil nicht passt, den ich anhabe, oder keine Ahnung was, dann frage ich mich eigentlich, was diese Leute unter diesen Bildern zu kommentieren haben!“

In einem weiteren Post jammert sie: “ Das ganze zerrt sehr an meinem Selbstbewusstsein und an meiner Kraft und trotzdem gibt es für mich jeden Tag Gründe um immer wieder lächeln zu können und mir zu sagen: Du bist gut , so wie du bist!“ Ach Sarah, poste doch einfach nichts mehr und Du hast Ruhe. Und wir auch. (Bang/KT)