Donnerstag, 11. Mai 2017, 17:00 Uhr

Schöne Urlaubsgrüße von Katy Perry

Wie stressfrei muss das Leben sein, wenn man die freien Tag an einem Strand in Mexiko verbringen könnte? Genau diese Frage könnte man jetzt Popstar Katy Perry stellen und sie hätte womöglich eine passende Antwort dafür parat. Sie hat ja alles dabei was glücklich macht.

Auf ihren aktuellen Instagram-Posts zeigt sich die Sängerin gelassen in einem vielleicht etwas zu kleinen Bikini und zeigt ihre heißen Rundungen. Dabei sieht man sie mit ihren Freundinnen, dem neuen kurzen Haupthaar und mit einer Kokosnuss in den Wellen liegend. Hindrapiert wie eine kleine Meerjungfrau lümmelt die 32 Jährige da im nassen Sand mit ihren best Buddies.

Auf einem weiteren Foto blättert sie in dem Buch „The Destruction of Hillary Clinton“ (über die bittere Niederlage der Präsidentschaftsbewerberin) und verkündet dazu den weisen Ratschlag: “Beurteile ein Buch nicht nach dem Einband” – nebst Verlinkung zu CNN. Anscheinend ein kleiner Seitenhieb gegen den Nachrichtensender, der zuvor das Buch verriss.

Natürlich dürfen auch weniger botschaftsgeschwängerte Urlaubsbilder nicht fehlen. So postet die Ex-Freundin von Orlando Bloom ein Bild von sich am Strand mit einer Kokosnuss auf dem Kopf und schrieb dazu: “Wenn das Leben eine Bitch ist, dann geh an den Strand”.

Bislang gab es bis auf ihrer On-Off Beziehung zu Orlando Bloom und ihrem erst vor kurzem veröffentlichten Song mit der Hip Hop Gruppe Migos “Bon Appétit” noch keine weiteren Neuigkeuiten, mal abgesehen von ihrem publicity-trächtgen Abstecher zum Coachella-Festival. Doch wie gestern bekannt wurde, bringt Miss Perry einen Song mit dem schottischen DJ und Ex-Freund von Taylor Swift heraus.

Dabei heizte Calvin Harris gewaltig die Gerüchteküche an, da man ja schon seit langem von dem Zwist der zwei Sängerin weiß.
Die 32-jährige Kalifornierin antwortete dem Sender EW auf die Frage, ob sich auf ihrem neuen Album ein Song gegen Taylor Swift finden würde: Nun, das ist nicht die Frage, aber um dies zu beantworten: es geht um mich. Ich denke, mein neues Album ist ein sehr für sich sprechendes Album. Es gibt kein Lied, das eine Person angreift oder beleidigt.”