Freitag, 12. Mai 2017, 19:40 Uhr

J.K. Rowling: „Bitte kauft das Harry-Potter-Skript nicht“

Schriftstellerin J.K. Rowling (51) hat heute auf Twitter ‚Harry Potter’-Fans gebeten, ein ganz bestimmtes handgeschriebenes und sehr wertvolles Manuskript der Reihe nicht zu kaufen. Dieses wurde nämlich während eines Einbruchs gestohlen, wie die ‚West Midlands’-Polizei via Twitter verkündete.

JK Rowling: „Bitte kauft das Harry-Potter-Skript nicht“
Foto: Joe Alvarez

Die britische Autorin hatte die Geschichte dabei handschriftlich auf zwei Seiten einer A5-Postkarte festgehalten, die 2008 während einer Charity-Auktion bei Sothebys für 25.000 Pfund (umgerechnet etwa 30.000 Euro) versteigert wurde. Heute bat die 51-Jährige ihre zehn Millionen Follower auf Twitter eindringlich: „Bitte kauft sie nicht, wenn sie euch angeboten wird.“

Der Diebstahl, der in Kings Heath, im Süden Birminghams stattfand, wird derzeit von der ‚West Midlands’-Polizei untersucht, die auch ein Bild der wertvollen Postkarte posteten. Die Beamten hoffen jetzt, dass der Aufruf der berühmten Autorin möglichst viele ihrer weltweiten Fans erreicht. Rowling hatte das betreffende Manuskript geschrieben, damit es zugunsten von ‚English Pen’ versteigert werden könne, einer Organisation, die Schriftsteller unterstützt.

Das Prequel soll dabei drei Jahre vor der Geburt von Harry Potter spielen und sich auf seinen Vater James Potter sowie Patenonkel Sirius Black als Teenager konzentrieren. Der ermittelnde Polizeibeamte PC Paul Jauncey erklärte dazu gegenüber der ‚Huffington Post’: „Die einzigen, die dieses einzigartige Stück kaufen würden, sind wahre Harry-Potter-Fans. Wir appellieren an jeden, der es sieht oder dem es zum Kauf angeboten wird, die Polizei zu kontaktieren.“ Bleibt abzuwarten, ob der oder die Täter des Einbruchs auch wirklich gefasst werden können…(CS)