Freitag, 12. Mai 2017, 18:37 Uhr

TV-Promis Pro & Contra (24): Joachim Llambi & Motsi Mabuse

Motsi Mabuse und Joachim Llambi werden heute Abend um 20:15 Uhr in RTL bei „Let´s Dance“ in gewohnt launiger Manier die Tanzkünste von B- und C-Promis bewerten. Wird Motsi wieder Gnade vor Recht walten lassen und Llambi eine demaskierende „Null“ aus dem Ärmel ziehen?

TV-Promis Pro & Contra (24): Joachim Llambi & Motsi Mabuse
Die Jury: Jorge Gonzalez (l.), Motsi Mabuse und Joachim Llambi. Foto: RTL/Stefan Gregorwius

Joachim Llambi wird am 18. Juli 1964 in Duisburg geboren. In ihm fließt spanisches Blut. Trotzdem absolviert er zunächst – wenig feurig – bei der Sparkasse Duisburg eine Ausbildung zum Bankkaufmann, ehe er als Aktienmakler an die Düsseldorfer Börse, später zu deren Schwester nach Frankfurt wechselt.

Mit 16 Jahren belegt er den ersten Tanzkurs. Von da an ist die Faszination in ihm geweckt. Er nimmt an Europa- und Weltmeisterschaften teil, besetzt außerdem die Position des Medienbeauftragten des Deutschen Tanzsportverbandes. Im Fernsehen wird der Vater zweier Töchter durch „Let´s Dance“ bekannt, außerdem tritt er für Shows wie „Jungen gegen Mädchen“, „Stepping Out“ oder „Jeopardy“ vor die Kamera.

TV-Promis Pro & Contra (24): Joachim Llambi & Motsi Mabuse
Foto: RTL/Stefan Gregorwius

Motsi Mabuse wird am 11. April 1981 in Südafrika geboren. Bereits als Elfjährige erhält sie Tanzunterricht am North-West Arts Council. Doch ihre Leidenschaft muss warten. Denn um die Kanzlei ihres Vaters zu übernehmen, fängt sie ein Jurastudium an der Universität Pretoria an. Irgendwann merkt Motsi dann doch, dass ihre Kunst zu einer Weltkarriere führen kann und beginnt eine Profilaufbahn. Sie zieht nach Deutschland, in die Nähe von Aschaffenburg, und tanzt für den Club Schwarz-Weiß Pforzheim, später mit Evgenij Voznyuk bei den Professionals. Seit sechs Jahren sitzt sie in der Jury des RTL-Erfolgsformates „Let’s Dance“. Weitere Medienauftritte erfolgen im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft 2010, bei „Das Supertalent“ und in der Show „Curvy Supermodel“.


Motsi Mabuse und Joachim Llambi – für den Zuschauer sind das Gegensätze wie schwarz und weiß, wie Tag und Nacht. Auf der einen Seite der gestrenge, resolute Durchgreifer, der nicht davor scheut, die pikante null zu ziehen, wenn auf dem Tanzparkett tote Hose herrscht, auf der anderen Seite die immer gut gelaunte, spontan und laut herumkrakelende Powerfrau, die die Tänzerinnen und Tänzer verbal umarmt und in der Regel ein Auge zudrückt bei der Beurteilung der künstlerischen Darbietung. Dass dieses Konzept – in Bewertungsshows gibt es oft den bösen Buben und die milde, tröstende Dame – von den Formatentwicklern aufoktroyiert wurde, offenbart sich bei Betrachtung einer anderen Sendung: „Jeopardy“. Dort präsentiert sich Llambi zwar auch als Scharfrichter zwischen Fragen, Antworten und Ermessensspielräumen, doch viel mehr schimmert dort seine fraglos vorhandene soziale Kompetenz, Menschenneugier und Freundlichkeit hervor.

TV-Promis Pro & Contra (24): Joachim Llambi & Motsi Mabuse
Foto: RTL / Robert Grieschek

Oft lässt er durchgehen, wenn eine Antwort mal nicht hundertprozentig korrekt ausgesprochen oder die für das Spielprinzip obligatorische Frageformulierung weggelassen wird. In privaten Gesprächen zwischen den Runden ist er interessiert an den Geschichten, Leidenschaften und Freizeitaktivitäten der Gäste, entlockt ihnen dabei bisweilen erheiternde Details. Und Motsi? Bei ihr hat man das Gefühl, dass die Person, die man bei „Let´s Dance“ sieht, der wahren Person entspricht. Denn auch in anderen Sendungen zeigt sie sich sympathisch aufbrausend, wie ein kleiner emotionaler Wirbelwind, der die Szenerie von der einen auf die nächste Sekunde aufmischt. Eine Person wie Motsi Mabuse ist im oftmals viel zu ernsten deutschen Fernsehen gut aufgehoben, denn um den Unterhaltungswert zu steigern, benötigt man extrovertiertes Personal – mit dem Schuss Sonnenschein.

Unsere Wertung:

Charme: 8 von 10 Punkten
Einzigartigkeit: 7 von 10 Punkten
Witz: 7 von 10 Punkten

Fazit: Als Jury-Team funktionieren Joachim Llambi und Motsi Mabuse aufgrund ihrer verschiedenen Rollen hervorragend. Doch sicherlich sind beide auch talentiert genug, weitere Formate zu präsentieren. Vor allem Llambi scheint mehr Facetten zu besitzen als nur die des „bösen Onkels“.