Samstag, 13. Mai 2017, 12:21 Uhr

Eva Longoria: Ihre Launen sind outfitabhängig

Eva Longoria trägt nicht gerne schwarze Kleidung. Die 42-jährige Schauspielerin glaubt, dass ihre Klamotten ihre Gefühle beeinflussen, da sie sich „nicht sehr wohl und unattraktiv“ fühle, wenn sie etwas „langweiliges“ Dunkelfarbenes trägt.

Eva Longoria: Ihre Launen sind outfitabhängig
Foto: Apega/WENN.com

Gegenüber ‚Health.com‘ äußert sich die Brünette: „Deine Garderobe kann deine Emotionen wirklich verändern, ob gut oder schlecht.“ Der ehemalige ‚Desperate Housewives‘-Star offenbart im Gespräch, wie er sich im Alltag kleidet: „Mein tägliches Outfit besteht aus einer Jeans, einem Seidenshirt, Absatzschuhen und einem Blazer oder auch nur einem Kleid. Ich nenne Kleider ‚Einteiler‘, weil du hineinschlüpfst, sie schließt und gehst. Da gibt es nicht viel zu überdenken.“

Während sie sich im Alltag also für ein legeres Outfit entscheidet, mag sie es auf Abend-Veranstaltungen lieber glamourös.

„Die Regeln auf dem roten Teppich sind anders. Was liegt im Trend? Was ist die neue Farbe, die alle tragen? Meine Stylistin denkt darüber mehr nach als ich„, erklärt sie. Die Schauspielerin mache viel, um ihre gute Figur beizubehalten, unter anderem Pilates und Yoga, aber auch Kraftsport gehört zu ihrem Programm. Sie gesteht: „In erster Linie bin ich eine Läuferin….] Das mit dem Krafttraining habe ich eine Zeit lang sein lassen, aber dann hat meine Ernährungsberaterin mit gesagt ‚Du hast zu wenig Muskelmasse. Diese musst du aufbauen.‘ Und ich dachte ‚Oh Mann …'“ Die hübsche Brünette gibt zu, dass ihr ein hartes Training keine Freude bereite: „Ich mag es nicht zu trainieren, sondern nur das Gefühl, das ich danach habe. Ich wünsche mir immer, dass mein Trainer nicht auftaucht.“