Samstag, 13. Mai 2017, 10:40 Uhr

Kim Hnizdo: "Ich bin froh, wenn sie wieder ab sind"

Kim Hnizdo („Wer It Girl werden will, geht zu GNTM“) ist nach wie vor kein Freund von langen Haaren. Die Modelschönheit zeigte sich bei den ‚Duftstars Awards‘ in Berlin am Donnerstag (11. Mai) mit ungewohnt langer Mähne. Dabei ist die ‚GNTM‘-Gewinnerin doch eigentlich für ihren trendigen Pixie-Look bekannt.

Kim Hnizdo: "Ich bin froh, wenn sie wieder ab sind"
Foto: AEDT/WENN.com

Gegenüber der Illustrierten ‚Gala‘ erklärt die Schöne die Entscheidung folgendermaßen: „Ich habe die langen Haare für einen Job bekommen, das sind Clip-Extensions. Ich stand vor der Entscheidung, entweder ich mache sie raus oder lasse sie noch drin. Und dann dachte ich mir: ‚Einmal im Leben magst du auch mal mit langen Haaren über den roten Teppich gehen.'“ Nie zuvor hatten wir von größeren Problemen gehört, vereehrte Leserschaft!

Doch keine Sorge: Die Extentions bleiben nämlich nicht für immer. „Morgen früh kommen sie dann wieder raus“, verrät Kim. Denn schnell habe sie festgestellt, dass sie die lange Mähne ziemlich nerven würde: „Es ist natürlich schon ganz schön. Aber dann haben sie sich in der Tasche verfangen, dann im Kleid und dann war mir viel zu heiß. Also ich bin froh, wenn die wieder ab sind.“

Im Moment sei die 20-Jährige sehr zufrieden mit ihrer Haarlänge: „Ich lasse sie immer ein Stück wachsen, aber auch regelmäßig schneiden. Die Länge, die ich jetzt unter den Extensions habe, ist aber auch die Endlänge. Es ist immer noch eine Kurzhaar-Frisur, aber man kann damit mehr machen als mit dem Pixie Cut.“ So wäre das also auch geklärt.