Montag, 15. Mai 2017, 16:35 Uhr

Hailey Baldwin: Tagescreme aus eigenem Blut?

Hailey Baldwin lässt aus ihrem eigenen Blut eine Tagescreme herstellen. Das 20-jährige Model besuchte dafür einen Dermatologen, der ihr Blut abnahm und dieses mit einer speziellen Maschine filterte. Das Produkt wird daraufhin einer eigens kreierten Creme hinzugefügt.

Hailey Baldwin: Tagescreme aus eigenem Blut?
Foto: WENN.com

Über ihre zugegebenermaßen ziemlich komische Lotion sagt Hailey: „Ich benutze eine Creme vom Dermatologen, der mir dafür Blut aus dem Arm abgenommen hat. Es wurde dann in dieser Maschine gedreht, die die Blutzellen trennt. Dann wurde eine Creme nur für mich gemacht. Ich habe das Gefühl, dass das ziemlich komisch ist.“ Die schöne Blondine versucht, ihre Haut stets gut zu pflegen, weshalb sie laut eigener Aussage auch „ausflippt“, wenn doch mal ein Pickel entsteht.

Auf die Frage, was sie tun würde, sollte eine Hautunreinheit am Tag der Show auftauchen, erklärt Hailey dem Magazin ‚Look‘: „Ich bin ein Psycho, was meine Haut angeht. Zuallererst würde ich ausflippen und mich fragen, ob das wirklich passiert ist. Ich passe sehr gut auf meine Haut auf, also passiert das eigentlich nicht. Ich habe Medizin vom Dermatologen, die ich benutzen kann, aber man muss geduldig sein.“

Wenn sie gerade nicht arbeitet, benutzt die gute Freundin von Justin Bieber außerdem kein Make-Up, um ihre Haut nicht zusätzlich zu belasten. „Ich bleibe lieber natürlich“, verrät sie im Interview, „Ich finde eigentlich, dass ich ohne Make-Up hübscher bin.“