Montag, 15. Mai 2017, 18:13 Uhr

Travis Scott: Festnahme wegen Anstachelung zum Aufruhr?

US-Rapper Travis Scott (25) wurde Samstagnacht (13. Mai) angeblich wegen der Anstachelung zum Aufruhr während einer Live-Performance in Rogers, Arkansas festgenommen. Das berichtet das US-Promiportal ‚TMZ’, wonach Zeugen zufolge sofort Polizisten auf den Freund von Model Kylie Jenner (19) warteten, nachdem dieser die Bühne verließ.

Travis Scott: Festnahme wegen Anstachelung zum Aufruhr?
Foto: WENN.com

Gegen 23.30 Uhr soll der Herr aber anscheinend wieder (ohne Erlass einer Kaution) auf freien Fuß gesetzt worden sein. Jedoch muss er erneut nach Arkansas kommen, um in dieser Angelegenheit einen Gerichtstermin wahrzunehmen. Aber von Anfang an: Laut Polizeiangaben hätte der Rapper die Leute bei dem Konzert dazu angestachelt, alle Sicherheitsvorkehrungen zu ignorieren und die Bühne zu stürmen. Das Ergebnis: völliges Chaos, wie Clips davon beweisen.

Mehrere Menschen seien dabei verletzt worden, darunter auch ein Sicherheitsmann und ein Polizist.

Ein angebliche Quelle aus dem Umkreis des Musikers habe aber gegenüber ‚TMZ’ verkündet, dass es in Wahrheit ganz anders war. Demnach hätte der 25-Jährige nämlich vorne freien Platz gesehen und deshalb Fans auf Sitzplätzen dazu aufgefordert, diesen zu besetzen. Er habe anscheinend nicht beabsichtigt, jemanden in Gefahr zu bringen. Es ist nun aber nicht das erste Mal, dass der Rapper ein solches gefährliches Chaos unter seinen Fans verursacht. Bereits vor zwei Wochen habe er seine Anhänger in New York City aufgefordert, total auszurasten und von Balkonen zu springen.

2015 wurde er schließlich wegen eines ähnlichen Zwischenfalls wie in Arkansas beim ,Lollapalooza’-Festival in Chicago sogar auf Bewährung verurteilt. Bleibt nur abzuwarten, was dem Freund von Kylie Jenner (die bei dem Vorfall offenbar nicht zugegen war) dieses Mal blüht…(CS)