Donnerstag, 18. Mai 2017, 18:28 Uhr

"Game of Thrones": Nikolaj Coster-Waldau wurde oft abgelehnt

Nikolaj Coster-Waldau ist durch „Game of Thrones“ zu einem internationalen Star geworden. Doch so rosig aber waren die Zeiten nicht immer. Der heute 46-Jährige hat in seiner Karriere zahlreiche Rückschläge erlebt.

"Game of Thrones": Nikolaj Coster-Waldau wurde oft abgelehnt
Foto: WENN.com

„Natürlich habe ich viele Absagen bekommen und bin abgelehnt worden. Aber ich habe mich davon nie unterkriegen lassen.“, gestand der dänische Schauspieler heute im Interview der Nachrichtenagentur Ritzau. Als Schauspieler müsse man ein gesundes Selbstbewusstsein haben, dürfe aber gleichzeitig nicht zu sehr von sich selbst eingenommen sein, sagte der Däne. „Absagen zu bekommen ist etwas, das man lernen muss. Aber das dauert lange.“

Übrigens äußerte sich Coster-Waldau jüngst über das ende der beliebten Serie. Im Inteview mit dem ‚Observer‘ sagte er kryptisch: „Du findest das Ende von Game of Thrones im Internet. Es ist da. Aber du weißt es nicht.“ Ach?

In der US-Fantasyserie „Game of Thrones“ spielte Coster-Waldau den unter dem Einfluss seiner machthungrigen Schwester stehenden Ritter Jaime Lennister. (dpa/KT)

Mehr: „Game of Thrones“ bekommt vier Spin-offs