Donnerstag, 18. Mai 2017, 14:40 Uhr

Hugh Jackman: Das letzte Wort zu Wolverine und Deadpool

Hugh Jackman wird nicht als Wolverine im neuen ‚Deadpool‘-Film zurückkehren. Der 48-jährige Schauspieler schließt die Möglichkeit aus, dass Wolverine in dem Superhelden-Film mit Ryan Reynolds auftauchen wird.

Hugh Jackman: Das letzte Wort zu Wolverine und Deadpool
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Und das, obwohl das Team hinter ‚Deadpool 2‚ verzweifelt versucht, den Star für die Rolle zu begeistern. Gegenüber ‚Huffpost‘ macht der Hollywood-Star keine allzu großen Hoffnungen auf einen gemeinsamen Film. „Es liegt nicht in meinen Händen. Ich bin der Schauspieler, der Wolverine darstellte. Ich werde nicht dabei sein. Es sei denn, jemand anderes spielt Wolverine.

‚Logan‘-Regisseur James Mangold fügt hinzu: „Ich bin sicher, dass es etwas gibt, das die beiden zusammen bringen könnte… Aber die Realität sieht so aus, dass ich gerade zwei Wolverine-Filme in Folge gedreht habe. Ihr redet also gerade mit dem Typen, der nun mit Hugh Jackman einen anderen Film drehen möchte.“ Auch wenn Jackman für einen gemeinsamen Streifen mit den beiden Superhelden nichts übrig habe, so fände er einen Auftritt Wolverines bei den ‚Avengers‘ eine gute Idee. Doch dies sei sehr unwahrscheinlich.

In den Augen Jackmans sei es sogar eine „Schande“, dass dies niemals passieren werde. Mangold sei weniger begeistert über die Idee: „Die Filme sind inzwischen so [mit Superhelden] überfüllt. Es würde wahrscheinlich rüberkommen wie die Selfies bei den Oscars, bei denen jeder versucht, mit im Bild zu sein. Aber natürlich, es wäre aufregend.“ Trotz der Weigerung Jackmans, als Wolverine in dem ‚Deadpool‘-Film mitzuspielen, versucht das Team, ihn in irgendeiner Weise mit einzubeziehen. Sogar, wenn der Hollywood-Star nur sich selbst spielt. Autor Rhett Reese spricht gegenüber ‚The Hollywood Reporter‘ über die Pläne für die kommende Produktion: „‚Deadpool‘ lebt in derselben Welt wie Hugh Jackman. Im ersten Film gibt es die Szene, in der er sich das ‚People’s Sexiest Man Alive‘-Titelblatt an die Stirn klebt. So könnte er vielleicht Hugh als Hugh treffen. Das wäre richtig lustig.“