Donnerstag, 18. Mai 2017, 14:07 Uhr

Kanye West wie ein aufgescheuchtes Huhn

Kanye West arbeitet wie ein Irrer. Das hat sein Kollege Chance the Rapper verraten, der mit dem Musiker bereits zusammengearbeitet hat. Gegenüber der ‚Teen Vogue‘ offenbart Chance, dass Kanye ein „begnadeter Multitasker“ sei und die Arbeit mit ihm schon an Wahnsinn grenze.

Kanye West wie ein aufgescheuchtes Huhn
Foto: TNYF/ WENN.com

So berichtet er: „Wir hatten ein Studio gemietet und er sprang zwischen den Räumen hin und her und arbeitete an verschiedenen Songs. Oder er hat geschrieben oder irgendwas hinzugefügt. Er packt auch gern verschiedene Leute in einen Raum, von denen er denkt, dass sie gute Ideen haben und guckt einfach, was sie so von sich geben. Ich erinnere mich an eine Nacht, da hatten wir eine Producerin vom ‚Lego‘-Film dabei, einen Haufen Programmierer und einen Zauberer, alle in einem Raum. Und wir alle haben versucht, herauszufinden, wie wir ihn auf der Bühne verschwinden lassen können. Ich weiß nicht, ob er das jemals herausgefunden hat.“

Chance sieht in dem ‚Famous‘-Interpreten ein Vorbild: „Ich bin ein junger Typ aus Chicago, der mit Kanye als Vision von Hip-Hop aufwuchs. Es ist schwer, in einem Raum gegen Kanye anzureden, aber es ist auch belehrend.“ Im letzten Jahr musste der Ehemann von Kim Kardashian West wegen eines Zusammenbruchs in die Klinik. Mittlerweile scheint er sich zum Glück wieder gefangen zu haben.