Montag, 22. Mai 2017, 21:44 Uhr

Linkin Park: Kampfansage an kritische Fans

Linkin Park haben genug von der Kritik an ihrem neuen Album. Die Nu-Metal-Band sorgte kürzlich für geteilte Meinungen, nachdem sie ihr neuestes Album ‚One More Light‘ herausbrachten. Gegenüber ‚Kerrang!‘ sprach sich Frontmann Chester Bennington nun mehr als deutlich gegen Fans aus, die ihren neuen poppigen Sound kritisieren.

Linkin Park: Kampfansage an kritische Fans
Foto: WENN.com

„Entweder du magst unseren Song oder nicht. Und wenn du ihn nicht leiden kannst, weil kein Metal drin ist, dann ist das eben so. Aber wenn du einer von den Leuten bist, die uns vorwerfen, unseren Sound nur des Geldes wegen und aus marketingtechnischen Gründen geändert zu haben, dann kannst du mich verdammt nochmal draußen treffen und dann schlag ich dir in dein verdammtes Gesicht, weil das echt die verdammt falsche Begründung wäre.

Und Bennington ließ sich nicht aufhalten und feuerte weiter nach: „Wisst ihr was? Unser Album einen Ausverkauf zu nennen, ist einfach nur eine verdammte Ausrede um zu erklären, warum du es nicht magst. Du bist eine verdammte P***y. Für jede Band ist es ein musikalisches Risiko, ihren Stil zu ändern. Aber es ist dir egal, ob man es mag oder nicht. Es geht nur darum, dass du die Chance ergriffen hast, weil du wusstest, dass es dir selbst wichtig ist. Und nur darum geht es, wenn man Künstler ist.“

Am Ende hatte der 41-Jährige noch eine klare Message für seine Kritiker: „Wenn ihr anfangt, es persönlich zu machen und uns als Menschen angreift, dann haltet eure Klappen. Das bedeutet nämlich, dass dann Gefühle ins Spiel kommen. Und die meiste Zeit ist mein Gefühl, dass ich euch dafür umbringen will.“