Montag, 22. Mai 2017, 22:03 Uhr

Naomi Campbell wird 47 Jahre jung

Ihr Leben ist reich an Erfolgen und reich an Skandalen. Seit über 30 Jahren arbeitet Naomi Campbell als Model. Inzwischen kann man sie aber auch öfter im Fernsehen sehen.

Naomi Campbell wird 47 Jahre jung
Foto: WENN.com

Seit über drei Jahrzehnten ist Naomi Campbell in der Modewelt aktiv und noch heute ist sie regelmäßig auf Galas, Modeschauen und Magazincovern zu sehen. Zusammen mit Kate Moss hat sie wohl eine der langlebigsten Karrieren in der Modelbranche hingelegt. Heute wird sie 47 Jahre alt. Besonders eng befreundet ist Naomi Cambell mit Claudia Schiffer, die voll des Lobes ist: „Naomi kenne ich seit meinem ersten Arbeitstag in dieser Branche und schätze sie sehr. Sie hat übrigens die beste Figur in diesem Business!“, sagte sie einmal der „Grazia“.

Ihre Karriere begann Naomi Campbell schon als 15-jähriger Teenager. Entdeckt wurde sie von Scouts der Elite-Agentur in Covents Garden in London. Ein Jahr später war sie bereits auf dem Cover von „Elle“ zu sehen.

Zusammen mit den Supermodels Cindy Crawford, Tatjana Patitz, Linda Evangelista oder Claudia Schiffer gehörte Naomi Campbell zu einer Model-Elite, die in den 80er und 90er Jahren wie Popstars gefeiert wurde und in noch nie da gewesener Weise die Laufstege beherrschte.

Nicht immer aber hatte sich Naomi Campbell im Laufe ihrer Karriere im Griff. Alkohol und Drogen waren lange Zeit Begleiter ihres Lebens. Besonders gefürchtet aber waren ihre Wutanfälle. Legendär ist ihr Ausraster 2008 am Londoner Flughafen Heathrow. Wegen ihres fehlenden Gepäcks griff sie zwei Polizisten an. Als Strafe wurde sie zu 200 Sozialstunden verdonnert.

Und wer ist für sie ein Stil-Vorbild?: Es ist die Schauspielerin Donyale Luna, die erste Schwarze, die es 1966 auf das Cover der „Vogue“ geschafft hat. Noch immer aber beklagt Naomi Cambell, dass zu wenig schwarze Frauen in der Modebranche präsent sind. Deshalb unterstützt sie nachhaltig die Kampagne „Balance Diversity“, die sich für mehr farbige Models auf dem Catwalk einsetzt. „Ich fühle mich sehr verantwortlich für junge, farbige Models“, sagte sie dem „Guardian“. „Ich tue, was ich kann, um mich für sie einzusetzen.“

Inzwischen hat Naomi Cambell auch andere Betätigungsfelder für sich entdeckt. Besonders freut sich das britische Model über den Ausflug in die Fernsehwelt, wo sie in Serien wie „Empire“ oder „Star“ zu sehen ist: „Ich bin äußerst engagiert, weil ich zu diesem Zeitpunkt meines Lebens diese Möglichkeit bekommen habe“, sagte sie dem US-Magazin Peolple. „Ich habe sehr viel Spaß dabei.“

Ihre Popularität setzt Naomi Cambell auch seit langen Zeit für Benefiz-Zwecke ein. So sammelte sie vor zwei Jahren mit ihrer „Fashion for Relief“-Gala Geld gegen Ebola. Im Rahmen der diesjährigen Filmfestspiele von Cannes wirbt sie mit einer Charity-Modenschau um Spenden für die Opfer des Hurrikans Katrina.

Ihr humanitäres Vorbild ist dabei Nelson Mandela: „Er war der Größte“, sagte sie im Interview mit der „Gala“. „Ich habe so viel von ihm gelernt.“ (Wolfgang Marx, dpa)