Dienstag, 23. Mai 2017, 8:44 Uhr

Amal Clooney und die Zwillinge: Es könnte jeden Tag soweit sein

Bei Amal Clooney könnten jederzeit die Wehen einsetzen. Die Menschenrechts-Anwältin erwartet gemeinsam mit ihrem Mann George Clooney Zwillinge. Die Geburt der beiden Neuankömmlinge rückt immer näher, immerhin wurde der Geburtstermin Berichten zufolge für die erste Juniwoche angesetzt.

Amal Clooney und die Zwillinge: Es könnte jeden Tag soweit sein
Foto: Tony Oudot/WENN

Ein Insider verriet ‚Entertainment Tonight‘: „Es könnte jeden Tag soweit sein. Sie erwarten, dass sie ihre Kinder etwas früher bekommt.“ Der Hollywood-Star ist derweil von Nervosität befallen, wie einige Bekannte berichten. „George ist etwas angespannt wegen der Ankunft der Babys“, verriet ein Nahestehender des Paares, „Aber er ist auf eine aufregende, gute Art nervös! George bleibt in London, bis Amal die Geburt hinter sich hat. Danach werden sie ihre Terminkalender planen. Bis dahin bleiben sie, wo sie sind!“

Schon in der Vergangenheit hatte George darüber gesprochen, dass sich der Lebensstil des Paares nach der Geburt der Kinder drastisch verändern wird. Er erklärte dem Magazin ‚Paris Match‘ vor einiger Zeit: „Wir haben uns entschlossen, viel verantwortungsbewusster zu sein und Gefahren zu vermeiden. Ich werde nicht mehr in den Südsudan fahren oder in den Kongo. Amal wird nicht mehr in den Irak fahren und sie wird Orte vermeiden, an denen sie nicht willkommen ist. Vorher war es mir egal, ich würde sogar sagen, dass es ziemlich aufregend war, dorthin zu fahren, wo noch nie ein Reporter war. Wir haben die Chance in drei Ländern zu leben: Italien, Amerika und England.“