Dienstag, 23. Mai 2017, 11:07 Uhr

Georgina Fleur lässt sich die Zehen kürzen

Georgina Fleur aka Georgina Bülowius hat ihre Füße einer Schönheits-OP unterzogen. Die ehemalige ‚Bachelor‘-Kandidatin trägt hohe Schuhe, seit sie 16 ist. Heute, zehn Jahre später, ist Georgina nun unzufrieden mit dem Aussehen ihrer Zehen.

Georgina Fleur lässt sich die Zehen kürzen
Foto: AEDT/WENN.com

Deshalb legte sie sich kurzerhand unters Messer. Im ‚RTL‘-Interview erzählt sie: „Als ich mit 16 mein erstes Paar hohe Schuhe getragen habe, hätte ich niemals damit gerechnet, dass ich jetzt mit 26 darunter leide und verkrümmte Zehen habe.“ Ihre Mini-Problemzone bereite ihr besonders im Sommer Probleme: „Ich zeig nicht gerne meine Füße und ich verdeck die auch gerne. Ich trag im Sommer auch keine offenen Schuhe“

Deshalb ließ sich die ehemalige ‚Dschungelcamp‘-Bewohnerin nun von Dr. Adrian Wiethoff, einem Experten für Fußchirurgie, den zweiten Zeh an jedem Fuß kürzen. Der Preis dafür? Stolze 1.500 Euro – pro Zeh! Georgina scheint jedoch mit dem Ergebnis zufrieden und kann sich jetzt auf den kommenden Sommer freuen.


Von der Illustrierten ‚InTouch‘ wird derweil berichtet, dass Georginas Ex-Freund seiner ehemaligen Partnerin vorwirft, ihn bestohlen zu haben. Sie soll Gegenstände im Wert von 15.000 Euro entwendet und verkauft haben. Als Grund gab Georginas Ex im Interview an: „Ich nehme einfach an, dass finanzielle Probleme, Geldprobleme da eine große Rolle spielen.“