Dienstag, 23. Mai 2017, 16:34 Uhr

Kristen Stewart steht immer wieder vor einem High-Heel-Drama

Kristen Stewart denkt, dass sie die Leute verärgert, wenn sie mit flachen Schuhen zu Award-Shows kommt. Die Schauspielerin trug bei den 70. Filmfestspielen in Cannes diesen Samstag (20. Mai) ein mittellanges Abendkleid von ‚Chanel‘, das sie mit High Heels von ‚Le Silla‘ aufpeppte.

Kristen Stewart steht immer wieder vor einem High-Heel-Drama
Foto: WENN.com

Dem ‚Hollywood Reporter‘ gestand sie allerdings, dass sie von dem Dress-Code nicht sonderlich begeistert sei. „Es gibt definitiv einen speziellen Dress-Code, ja. Die Leute werden ziemlich sauer, wenn du keine High Heels trägst, aber ich finde eigentlich, dass man das heute keinem mehr vorschreiben kann. Es ist einfach selbstverständlich. Aber den Männer wird auch nicht gesagt, dass sie High Heels und ein Kleid tragen sollen. Also kann man mir das eigentlich auch nicht vorschreiben.“

Die ‚Twilight‘-Schauspielerin, die einst in der Fantasy-Reihe die Rolle der Bella Swan spielte, hat allerdings auch verraten, dass die Kleidervorschriften in den letzten Jahren etwas milder geworden seien. Früher hätten Frauen noch Kleider tragen müssen, mittlerweile seien auch andere Optionen erlaubt. „Sogar noch vor vier Jahren. Da war es gar keine Frage: Du musst ein Kleid tragen. Aber heute ist das toll. Du kannst das nicht mehr so durchziehen.“