Dienstag, 23. Mai 2017, 13:22 Uhr

Rihanna und Lupita Nyong'o drehen für Netflix?

Es wird tatsächlich passieren, Rihanna (29) und Lupita Nyong’o (34) werden gemeinsam vor der Kamera stehen. Und das alles nur wegen einem Meme, dass vor ziemlich genau einem Monat via Twitter zum viralen Hit wurde.

Rihanna und Lupita Nyong'o drehen für Netflix?
Foto: SIPA/WENN.com

Als die Twitter-Userin „Whoopherasskourtni“ am 18. April dieses Bild tweete hätte sie sich wohl kaum träumen lassen, dass dies so weitreichende Konsequenzen haben wird (wir berichteten). Das Pic zeigt den Superstar RiRi und die Oscar-Gewinnerin Lupita nebeneinander in der ersten Reihe bei der Modenshow des italienischen Labels Miu Miu. Die Aufnahme ist uralt und stammt aus dem Jahr 2014. Zu dem Pic der beiden Fashionvictims schrieb sie: „Rihanna sieht aus, als würde sie alte, weiße Männer über den Tisch ziehen und Lupita ist ihre smarte, beste Freundin, die ihr bei der Planung hilft“. Das Ganze wurde „Fashion-Meme-Movie“ genannt.

Netflix soll laut „Entertainment Weekly“ nun tatsächlich die Rechte an der Story gekauft haben. Bei den Filmfestspielen in Cannes soll der Streamingdienst eine sehr hohe Summe dafür bezahlt haben, dass das Projekt unter ihrem Namen läuft. Regie führen wird angeblich die Newcomerin Ava DuVernay (44), die bei den Golden Globes 2015 als erste schwarze Frau in der Kategorie „Beste Regie“ für ihren Film „Selma“ nominiert war. Bestätigt wurde das Gerücht von Netflix noch nicht.

Noch ist nicht bekannt, in welchem Umfang der Film auf dem Original-Tweet basiert. Ava reagierte auf die Neuigkeiten auf Twitter: „Wir verdienen schöne Dinge.“ Obwohl Rihanna vor allem für ihre Musik bekannt ist, hat die Grammy-Gewinnerin bereits in einigen Big-Budget-Filmen wie ‚Battleship‘ mitgespielt. Dieses Jahr kommt ihr Blockbuster ‚Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten‚ mit Co-Star Cara Delevigne in die Kinos. Das Model schwärmte kürzlich in einem Interview mit dem ‚OK!‘-Magazin von der Sängerin und ihrer Schauspielleistung: „Rihanna ist genauso faszinierend vor der Kamera wie auf der Bühne. Sie wurde zum Schauspielern geboren. Es gibt nur wenige Leute, die das drauf haben, und sie hat es. Was sie macht, ist erstaunlich.“ (LK/Bang)