Donnerstag, 25. Mai 2017, 17:19 Uhr

Hatte Papst Franziskus keinen Bock auf Trump?

US-Präsident Trump (70) weilte gestern mit seiner Familie aufs Staatsbesuch im Vatikan. Da gehört natürlich eine Privataudienz mit dem Papst (80) mit aufs Programm.

Hatte Papst Franziskus keinen Bock auf Trump?
Foto: IPA/WENN.com

Das Oberhaupt der katholischen Kirche und Popkultur-Papst (er hat sogar einen Instagram-Account) Franziskus war von seinem Besucher aber offenbar ganz und gar nicht angetan und zeigt dem politischen Schreihals, Wahrheits-Leugner und des öfteren als Lügner entlarvten „mächtigsten Mann der Welt“ knallhart die kalte Schulter.

Papst Franziskus kommt eigentlich mit jedem gut klar. Er gilt als der Papst der Armen und des Volkes, er ist weltoffen und viel nahbarer als alle seine Vorgänger. Aber beim Staatsbesuch mit Präsident Trump zeigt der Gläubige, dass er auch ganz anders kann.

Auf einigen Fotos sprach der Gesichtsausdruck des Pontifex Maximus jedenfalls Bände. Aber auch das unerträglich fiese und falsche Grinsen des amtierenden US-Präsidenten, das man auch von Autoverkäufern kennt,  spricht für sich. Die User auf Social Media freuen sich wie Schnitzel über den lustigen Schnappschuss, der natürlich gleich zum Meme wurde. Was jetzt noch der Oberhammer wäre, wenn Franziskus selbst eines dieser Bilder auf seinem Instagram-Account reposten würde! Nun, auch Jimmy Kimmel machte sich lustig über diese Begegnung. Auch vor dem Hintergrund der Berichterstattung, dass Trump-Gattin Melania derzeit gar keine Lust hat auf Händchenhalten mit Donald… Seht hier die lustigsten Reaktionen auf Instagram und Twitter! (LK)