Donnerstag, 25. Mai 2017, 13:52 Uhr

Taylor Swift und Joe Alwyn: Schon ein ganzer Monat?

Es werden immer mehr Details zu Popstar Taylor Swifts (27) neuer Beziehung mit dem britischen Newcomer-Schauspieler Joe Alwyn (26) bekannt. Wie das amerikanische ‚People’-Magazin berichtet, soll die Dame offenbar einen Monat nach der Trennung von Britenstar Tom Hiddleston (36) (also im Oktober 2016) mit ihm zusammengekommen sein.

Taylor Swift und Joe Alwyn: Schon ein ganzer Monat?
Foto: Phil Lewis/WENN.com

Da wurden die beiden anscheinend nach einem Kings-of-Leon-Konzert erstmals zusammen gesichtet. Und dann hätte sie sich später „natürlich“ auch dessen Film ‚Die irre Heldentour von Billy Lynn’ (zusammen mit ihrer Mama und den Mädchen der Band Haim) in Los Angeles angeschaut – quasi als Unterstützung ihres neuen Beau. Ein ganzer Monat?! Das könnte wirklich ein neuer Rekord für die Sängerin darstellen, die üblicherweise gerne ohne viel Überbrückungszeit von einer Trennung in die nächste Beziehung „hüpft“.

Aber wie eine angebliche Quelle gegenüber ‚People’ verrät, hat Miss Swift mittlerweile aus ihren früheren Fehlern „gelernt.“ Denn: „Taylor ist wahnsinnig privat mit ihrer Beziehung zu Joe gewesen. Sie wollte ihn ohne irgendwelches Chaos kennenlernen. Sie hat aus ihrer Vergangenheit gelernt.“

Eine andere angebliche Quelle betont zudem, dass weder sie noch ihr neuer Herzensmann wegen der Medienaufmerksamkeit miteinander anbandeln. Ah ja. Dabei könnte der noch relativ unbekannte Newcomer-Schauspieler Joe Alwyn doch ein wenig Aufmerksamkeit so gut gebrauchen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Der „Insider“ verrät: „Joe ist ein sehr normaler, auf dem Boden gebliebener Kerl. Er ist privat und zurückhaltend. Sie haben die gleiche Ansicht, wie man die Aufmerksamkeit händeln sollte.“ War nicht auch Tom Hiddleston eigentlich vor seiner Beziehung mit Taylor Swift für seine Zurückhaltung in der Öffentlichkeit bekannt? Da bleibt wohl nur abzuwarten, ob es dieses Mal endlich die ganz große Liebe für die Sängerin ist…(CS)