Freitag, 26. Mai 2017, 18:09 Uhr

Miley Cyrus setzt neue Prioritäten

Miley Cyrus ist überglücklich, da sie jetzt genau weiß, was sie vom Leben will. Die 24-jährige Sängerin verpasste sich in den letzen Monaten ein komplett neues Image. Sie distanzierte sich nicht nur von Drogen, sondern gab ihrem Leben einen positiveren Look.

Miley Cyrus setzt neue Prioritäten
Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Ihre ältere Schwester Brandi glaubt, dass Mileys Fröhlichkeit daher rührt, dass sie nun verstanden hat, was im Leben wirklich zählt. Seitdem verbringe sie auch mehr Zeit mit ihrer Familie. Im Interview mit ‚E! News‘ erzählt Brandi: „Etwas, das ich an Miley wirklich respektiere, ist, dass sie definitiv weiß, was im Leben von Bedeutung ist. Es geht nicht darum, hart zu arbeiten und das ganze Jahr auf Tour zu gehen. Es geht um ihre Familie und ihr Leben zu Hause, um ihre Haustiere und um die Musik, die sie wirklich liebt. Ich glaube, es ist etwas, das mit dem Alter kommt. Das ist, denke ich, der Grund, warum sie so glücklich ist.“

Ihre Mutter Tish ist derselben Meinung: „Miley ist authentisch. Wenn man sie auf der Bühne sieht, dann ist das ihr wahres Ich. Sie ist in so einer großartigen Verfassung, so glücklich. Das merkt man definitiv auch an ihrer Musik.“ Die ‚Wrecking Ball‘-Interpretin gab kürzlich während eines Interviews mit dem amerikanischen Radiosender ‚SiriusXM‘ zu, dass sie sich bereits seit zehn Wochen von Drogen fernhalte. Seitdem sie aufgehört habe, Marihuana zu rauchen, verspüre sie mehr Energie: „Alles was ich wollte, war, dass ich es schaffe, mit etwas aufzuhören oder anzufangen. Ich entschied mich, es nicht zu tun und nun ist es einfach für mich. Es ist seltsam. Ich habe mehr Energie. Ich bin eine zwanghafte Person. Daran muss ich noch arbeiten. Es hilft aber, Dinge zu beenden und sicherzugehen, dass es perfekt ist.“