Samstag, 27. Mai 2017, 13:09 Uhr

Ariana Grande: Starbesetzte Megashow schon am 4. Juni?

US-Popstar Ariana Grande will offenbar schon am kommenden Sonntag nach Manchester zurückkehren und in Gedenken an die Opfer des Attentats nach ihrer Show am 22. Mai ein großes Benefiz-Konzert geben.

Ariana Grande: Starbesetzte Megashow schon am 4. Juni?
Foto: Young Astronauts

Das geplante Kontzert am 4. Juni soll einige große Popstars vereinen, die mit der 23-jährigen Sängerin freundschaftlich verbunden seien, berichtet TMZ unter Bezug auf Quellen. Die Veranstaltung werde dem Bericht zufolge „in einer der vier Hallen in Manchester“ stattfinden, nicht aber in der Manchester-Arena, wo die Bombenexplosion erfolgte. Veranstalter ist offenbar Live Nation, ein 2005 gegründete US-amerikanisches Medienunternehmen, das u.a. Tourneen von Madonna, U2, Katy Perry, Guns ‚N’ Roses, Jay Z u.v.a. ausrichtete. Eine Bestätigung von Live Nation gab es bis zur Stunde noch nicht.

Alle Einnahmen aus der Show sollen den Opfern und deren Familien zugute kommen. Ursprünglich sollte die zierliche Sängerin im Rahmen ihrer „The Dangerous Woman Tour“ am 3. Juni 2017 in der Festhalle Frankfurt gastieren.

Nach dem Konzert von Grande waren bei einem Selbstmord-Anschlag 22 Menschen ums Leben gekommen, 119 wurden verletzt. Der Attentäter hatte sich zwischen einem Ausgang und Übergang zu einem unmittelbar an der Halle angrenzenden Bahnhof in die Luft gesprengt.

In einem längeren Tweet drückte Grande gestern ihr Mitgefühl für die Opfer des feigen Mordanschlages aus. Sie schrieb u.a.: „Wir werden den Hass nicht gewinnen lassen. Unsere Antwort darauf muss sein, näher zusammenzurücken, uns zu helfen, mehr zu lieben, lauter zu singen sowie mitfühlender und großzügiger zu leben als bisher“. (PV)