Montag, 29. Mai 2017, 20:34 Uhr

Leonard Freier würde gerne wieder "Bachelor" werden

Leonard Freier würde wieder beim ‚Bachelor‘ mitmachen. Der Rosenkavalier aus der sechsten Staffel der RTL-Kuppelshow fand 2016 nur ein kurzes Liebesglück mit seiner damaligen Auserwählten, aber trotzdem könnte er sich eine erneute Teilnahme gut vorstellen.

Leonard Freier würde gerne wieder "Bachelor" werden
Foto: AEDT/WENN.com

„Ich hab ganz fest daran geglaubt, dass ich mich verlieben kann. Das ich eine tolle Frau kennenlerne. Ich hab auch tolle Frauen kennengelernt. Ich hab echte Freundschaften geschlossen. Ich bin mit Daniela und Leonie Rosella immer noch eng befreundet, mit Denise habe ich heute erst wieder telefoniert. Also es sind ja wirkliche Gefühle entstanden. Auch, wenn es nicht für die große Liebe gereicht hat“, so der 32-Jährige Schönling gegenüber ‚Bunte.de‘. Trotz seines Single-Daseins ist er sich sicher, dass man(n) in der Show die Eine finden kann: „Aber trotzdem glaube ich daran, dass man sich dort echt verlieben kann. Denn bei mir sind ja auch freundschaftliche Gefühle gewesen, die auch bis heute noch halten.“

Auf die Frage, ob er noch einmal an der Show teilnehmen würde, sagt der Frauenschwarm: „Auf jeden Fall. Wie gesagt, ich hab eine tolle Zeit gehabt. Ich hab tolle Menschen kennengelernt und man sieht ja auch, dass es auch klappen kann. Sebastian und Clea haben sich ja auch gefunden. Vielleicht hätte ich beim nächsten Mal ja mehr Glück.“


Das Herz der neuen ‚Bachelorette‘ Jessica Paszka würde er allerdings nicht erobern wollen. „Es geht ja bei der ‚Bachelorette‘ eigentlich darum, dass jemand, also eine Frau, den richtigen Partner fürs Leben sucht. Und da sind Männer, die bewerben sich und hoffen auf eine Traumfrau. Auf eine Frau, die sozial engagiert ist, die gebildet ist, die viel zu erzählen hat, die sie kennenlernen und ja ich könnte mir vorstellen, dass es dann eine Überraschung wird, wenn sie auf Jessica treffen“, erklärt Leonard.