Dienstag, 30. Mai 2017, 21:15 Uhr

"Berlin Falling" mit Tom Wlaschiha und Ken Duken

TV- und Kinostar Ken Duken („Northmen“, „Coming In“, „Frau Müller muss weg“) hat für den Thriller „Berlin Falling“ die Regie übernommen und steht zusammen mit Tom Wlaschiha („Game of Thrones“, „Rush“) auch vor der Kamera.

"Berlin Falling" mit Tom Wlaschiha und Ken Duken
Foto: Edith Held/ GrandHôtelPictures

Der Film ist ein ziemlich schneller und intensiver Thriller. Schritt für Schritt offenbaren beide Figuren ihre Abgründe und steuern auf ein unerwartetes Finale zu. Das Drehbuch stammt von Christoph Mille, nach einer Idee von Ken Duken und Norbert Kneißl. Für die Bilder zeichnet Ngo The Chau („Almanya“, „Banklady“, „Stereo“) verantwortlich.

Und darum geht’s:  Frank (Ken Duken) hat seine Existenz als Elitesoldat hinter sich gelassen und will sein Leben neu ordnen. Nach langer Zeit darf er endlich seine Tochter Lilly wiedersehen, die er in Berlin am Hauptbahnhof abholen wird. Auf dem Weg dorthin nimmt er an einer Tankstelle widerwillig Andreas (Tom Wlaschiha) mit, der eine Mitfahrgelegenheit sucht – mit verheerenden Konsequenzen.

‚Berlin Falling‘ läuft exklusiv nur am 13., 14. und 15. Juli 2017 in den deutschen Kinos.

"Berlin Falling" mit Tom Wlaschiha und Ken Duken
Foto: Edith Held/ GrandHôtelPictures