Dienstag, 30. Mai 2017, 13:34 Uhr

Russell Crowe entschuldigt sich bei Ed Sheeran

Russell Crowe entschuldigt sich bei Ed Sheeran für seine Falschaussage einer Verlobung. Zwischen dem 53-jährigen Schauspieler und dem Sänger (‚Shape of You‘) hat sich eine enge Freundschaft entwickelt.

Russell Crowe entschuldigt sich bei Ed Sheeran
Foto: IPA/WENN.com

In einem Interview mit dem ‚Australian breakfast radio‘ bezeichnete Russell Eds Freundin Cherry Seaborn fälschlicherweise als seine „Verlobte“. Ed rechtfertigte sich in der Radioshow ‚Fitzy & Wippa‘ so: „Wisst ihr, er hat Cherry nur einmal getroffen und ich habe sie ihm nicht vorgestellt … Ich habe gar nichts gesagt. Aber nein, wir sind nicht verlobt. Er hat sich per E-Mail bei mir entschuldigt.“

Über ihre Freundschaft plauderte Russell aus: „Er war hier auf Tour und hat eine Auszeit gebraucht. Deshalb kam er vorbei und blieb ein paar Nächte auf der Farm, um Schlaf nachzuholen. Wir haben uns viel unterhalten und sind Freunde geworden.“ Gegenüber der Zeitung ‚Sun‘ gab Ed zwar zu, dass er und Cherry „auf dem Weg“ zur Ehe seien, aber noch nicht geplant hätten, wann es so weit sein soll.

„Ich glaube nicht, dass Normalität durch die falsche Ehe kommt, sondern durch die richtige Ehe, die richtigen Freunde und das richtige Umfeld – und ich glaube, ich bin bei allem auf dem richtigen Weg“, erklärte er. Auch wenn sie noch nicht verlobt sind, scheint der Star sehr glücklich mit der Hockeyspielerin zu sein. „Jeden Tag“ sollen sie, wie er berichtete, miteinander verbracht haben. Seine Reise nach Japan habe das Paar zum ersten Mal voneinander getrennt.