Dienstag, 30. Mai 2017, 18:28 Uhr

"Sing meinen Song" heute mit Stefanie Kloß von "Silbermond"

Mit 2,05 Mio. Zuschauern feierte „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ bei VOX letzte Woche einen erfolgreichen Staffelauftakt. In der zweiten Folge der Musik-Event-Reihe steht heute ab 20:15 Uhr Stefanie Kloß im Mittelpunkt. Denn mit der Band „Silbermond“ hat sie die deutschsprachige Musik maßgeblich beeinflusst, die Hymnen der Band sind heute Teil des kollektiven musikalischen Gedächtnisses.

"Sing meinen Song" heute mit Stefanie Kloß von "Silbermond"
Foto: VOX/ Markus Hertrich

„Ich halte sie für eine der besten Sängerinnen, die es in Deutschland gibt. Da muss ich mich heute warm anziehen“, sagt Mark Forster über seine Musikerkollegin. Jetzt werden er, die Gastgeber Sascha Vollmer und Alec Völkel von „The BossHoss“, Lena, Gentleman, Moses Pelham und Michael Patrick Kelly die größten „Silbermond“-Hits neu interpretieren.

Und am Ende des Abends gerät Stefanie Kloß richtig ins Schwärmen: „All die Künstler hier haben unsere Bandgeschichte nochmal aufleben lassen. Da stellt man fest, wie kostbar das ist, was man hat. Den Abend werde ich nicht so schnell vergessen.“ Welcher Auftritt die „Silbermond“-Frontfrau besonders begeistert hat und wie ihre Songs im neuen Gewand klingen, sehen die Zuschauer am 30. Mai um 20:15 Uhr in der zweiten Folge der 4. Staffel „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ bei VOX.

"Sing meinen Song" heute mit Stefanie Kloß von "Silbermond"
Sascha Vollmer (l.), Stefanie Kloß und Moses Pelham. Alec Völkel (l.), Sascha Vollmer. Foto: VOX/ Markus Hertrich

Den musikalischen Abend in Südafrika eröffnet Lena Meyer-Landrut. Sie hat sich den Song „Durch die Nacht“ ausgesucht – für „Silbermond“ war das 2004 der große Durchbruch. „Ohne den Song würde ich heute nicht hier sitzen. Das war der Beginn von all den tollen Jahren, die danach kamen“, erinnert sich Stefanie Kloß. Die damals 13-jährige Lena war selbst „Silbermond“-Fan – entsprechend nervös ist sie, jetzt als Erste zu performen. Und tatsächlich: Lena vergisst auf der Bühne den Text! „Scheiße, ich hab es verkackt“, platzt es aus der sonst auf Englisch singenden Popsängerin heraus…

"Sing meinen Song" heute mit Stefanie Kloß von "Silbermond"
Lena Meyer-Landrut. Foto: VOX/ Markus Hertrich

Der nächste „Silbermond“-Song behandelt ein Thema, welches auch Reggae-Sänger Gentleman bewegt: „Wir müssen uns immer wieder daran erinnern, auch mal runterzufahren. Für mich ist Luxus, wenn ich morgens noch nicht weiß, was ich nachmittags mache. Das ist selten, aber man kann sich die Zeit auch nehmen.“ Er hat „Heute hab ich Zeit“ gewählt.

Die deutschsprachigen Rap-Parts im Song stellten Gentleman bei seinen Vorbereitungen vor eine Herausforderung – und so schrieb er diese kurzerhand um und dichtete Strophen dazu, gesungen auf der für ihn typisch jamaikanischen Art.

"Sing meinen Song" heute mit Stefanie Kloß von "Silbermond"
Gentleman. Foto: VOX/ Markus Hertrich

Mit „Symphonie“ landete „Silbermond“ 2004 einen kleinen „Welthit“. Der Song wurde von der britischen Sopranistin Sarah Brightman ins Englische übersetzt und gecovert und so weltweit bekannt. Nun wagt sich Musikproduzent und Rapper Moses Pelham an diese Nummer. „Das ist das erste Stück, das ich von ‚Silbermond‘ wahrgenommen habe. Und ich fand es sofort großartig“, erzählt Moses Pelham und holt als gesangliche Verstärkung „Glashaus“-Sängerin Cassandra Steen dazu.

Ihr gemeinsamer Auftritt sorgt in der Runde für Gänsehaut und auch Gentleman ist tief beeindruckt: „Moses ist ein Mastermind. Er hat eine Vision und weiß genau, wie er es umsetzen will.“ Nach dem bewegenden Aufritt fließen bei Stefanie Kloß die Tränen…

"Sing meinen Song" heute mit Stefanie Kloß von "Silbermond"
Michael Patrick Kelly. Foto: VOX/ Markus Hertrich

Natürlich geht es für die Künstlerin des Abends auch selbst auf die Bühne – dabei dürfen natürlich auch ihre Bandkollegen nicht fehlen. „Silbermond“ singen ihren Hit „Leichtes Gepäck“.

Sascha Vollmer und Alec Völkel von „The BossHoss“ schlagen daraufhin ungewohnt ruhige Töne an. Sie interpretieren den Song „Weiße Fahne“, ein Lied über Krieg und Kindersoldaten. „Alle erwarten bei ‚BossHoss‘ eine Partynummer, aber wir werden das jetzt brechen“, warnt Alec Völkel.

"Sing meinen Song" heute mit Stefanie Kloß von "Silbermond"
Mark Forster. Foto: VOX/ Markus Hertrich

Auch Michael Patrick Kelly hatte bereits den Song „Weiße Fahnen“ für sich ins Auge gefasst. „Den hast du aber nicht bekommen, weil wir die Chefs sind“, witzelt Alec Völkel. Dafür interpretiert der irische Sänger nun „Krieger des Lichts“, einen Song, der ihm genauso gut gefällt. „I feel it, so I sing it. Kelly bedeutet übrigens auf Irisch ‚Krieger‘“, weiß der Musiker zu erzählen.

Nach seinem gesangsstarken Auftritt hat Mark Forster einen neuen Spitznamen für den Ausnahmemusiker gefunden: „Das ist der Stadion-Paddy!“ Michael Patrick Kelly verwandelt die kleine Bühne in Südafrika zur Mega-Bühne.

„Der Titel ‚Irgendwas bleibt‘ beschreibt schon das Thema, nämlich in einer wackligen Welt etwas zu suchen, das einem Halt gibt. Wenn wir ehrlich sind, suchen wir das doch alle die ganze Zeit“, sagt Mark Forster über den nächsten „Silbermond“-Song. Bevor der Popsänger jedoch loslegen kann, muss er vorher noch die Bühne für seinen Auftritt umbauen. Er spielt die Nummer am Klavier und hat sich dafür Verstärkung aus der Tauschkonzert-Band „Grosch’s Eleven“ geholt. „Wir spielen die Nummer sechshändig“, kündigt Mark an. Frontfrau Stefanie Kloß rührt der Auftritt zu Tränen: „Unter diesem Kappy steckt so viel Kreativität und so viel Herzlichkeit. Er hat ‚Irgendwas bleibt‘ so gesungen, dass es mich umgehauen hat.“

Auch in „Die Silbermond-Story“ dreht sich im Anschluss an „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ um 22:00 Uhr alles um Frontfrau Stefanie Kloß und ihre Bandkollegen. Im Gespräch mit Moderatorin Jeannine Michaelsen gibt die Band einen intimen Einblick in ihre steile Karriere.