Freitag, 02. Juni 2017, 23:12 Uhr

Heath Ledger: Es ist, als sei er noch da

Heath Ledgers Familie hat das Gefühl, er sei immer noch da. Der ‚The Dark Knight‘-Darsteller verstarb 2008 unter tragischen Umständen. Versehentlich hatte er eine Überdosis von verschreibungspflichtigen Medikamenten zu sich genommen.

Heath Ledger: Es ist, als sei er noch da
Heath Ledger 2005. Foto: Vince Maher/WENN

Der Vater des Hollywood-Stars, Kim Ledger, beteuert jedoch, dass sein Sohn immer noch Teil der Familie sei. Gegenüber ‚goss.ie‘ sagte Kim im Rahmen des 9. ‚Heath Ledger-Stipendium‘-Gala-Dinner: „Er hat uns als Person viel gegeben, er war ein großartiger junger Mann. Er liebte seine Familie und seine Freunde und wir haben ihn auch geliebt. Wir haben immer noch das Gefühl, dass er jeden Tag um uns herum ist.“

Im Interview sprach Kim außerdem über die Problematik verschreibungspflichtiger Medikamente. Er sagte: „Die Sucht nach verschreibungspflichtigen Medikamenten ist ein riesiges Problem. Ich glaube aus Sicht der Regierung wäre es gut, eine Echtzeit-Überwachung in jedem Land zu haben. Das würde Ärzten und Apothekern erlauben, aufgrund von Live-Updates sofort zu erkennen, welche Medikamente Süchtige wo und wann erhalten haben. Es würde Ärzten helfen, zu sehen, dass der Patient, der zu ihnen kommt, bereits anderswo eingekauft hat und das gibt ihnen die Chance, sich auf den Besuch vorzubereiten. So könnten sie die Person beraten und ihnen möglicherweise einen anderen Weg zeigen.“