Freitag, 02. Juni 2017, 8:33 Uhr

Nach Tod von Ex-Freundin: Jim Carrey muss vor Gericht

Klage gegen Hollywoodstar Jim Carrey: Die Familie seiner verstorbenen Ex-Freundin wirft dem Komiker eine Mitschuld an deren Tod vor. Jetzt steht ein Gerichtstermin fest.

Nach Tod von Ex-Freundin: Jim Carrey muss vor Gericht
Foto: Guillermo Proano/WENN.com

Hollywood-Komiker Jim Carrey (55, „Die Truman Show“) muss fast zwei Jahre nach dem Tod seiner Ex-Freundin Cathriona White vor Gericht. Der Prozessauftakt sei für den 26. April 2018 angesetzt worden, sagte eine Sprecherin des Los Angeles Superior Courts der Deutschen Presse-Agentur. Dafür seien 20 Tage eingeplant.

Carreys Ex-Freundin war im September 2015 tot in ihrer Wohnung in Los Angeles gefunden worden. Whites Ex-Ehemann Mark Burton (2013-2015) und deren Mutter Bridget Sweetman werfen Carrey vor, eine Mitschuld an dem Tod zu tragen – unter anderem, indem er ihr Medikamente besorgt haben soll. Sie starb an einer Überdosis davon.

Carrey wies die Vorwürfe bislang stets zurück. Medienberichten zufolge waren er und White mit Unterbrechungen mehrere Jahre zusammen. Die Beziehung soll bis eine Woche vor Whites Tod auseinandergegangen sein. Carrsy war zur Trauerfeier gekommen und hatte den Sarg der 30-Jährigen mitgetragen.

Cathriona White war Stylistin und hatte den Schauspieler am Filmset kennengelernt. (dpa/KT)