Freitag, 02. Juni 2017, 9:06 Uhr

Steve Martin (71) ist gerne ein alter Vater

Steve Martin liebt es, ein älterer Vater zu sein. Der 71-Jährige hat vor vier Jahren mit seiner 45-Jährigen Ehefrau Anne Stringfield eine Tochter bekommen. Diesen späten Zeitpunkt findet er aber besonders gut, da er zuvor viel zu sehr mit seiner Karriere beschäftigt gewesen sei, um das Elternsein wirklich schätzen zu können.

Steve Martin (71) ist gerne ein alter Vater
Foto: WENN.com

Dem ‚AARP‘-Magazin verriet er nun: „Wenn ich früher ein Kind gehabt hätte, wäre ich ein lausiger Vater gewesen,weil ich meine Aufmerksamkeit fälschlicherweise auf meine Karriere gerichtet hätte.“ Diesen Fehler wollte er nicht machen, denn auch sein eigener Vater hatte kaum Zeit für ihn. Seine Tochter hingegen würde mit Liebe und Zuneigung überschüttet werden. „Ich bin sehr entgegenkommend mit ihr und das ist großartig. Sie gibt mir so viel mehr als ich ihr.“

Genau jetzt ist der Schauspieler sehr glücklich. „Ich meine, es ist eigentlich die perfekte Form des Lebens. Wenn man mal von den harten Zeiten am Anfang absieht – von der Disharmonie, der Panik, dem Schmerz, der von großartigen und lustigen Momenten durchzogen war. All die Jahre hatte ich Sorge, dass ich sterbe und ich hab es nie getan. Also warum so viele Sorgen verschwenden?“