Samstag, 03. Juni 2017, 9:55 Uhr

Gal Gadot über ihre Rolle als Bad Girl

Gal Gadot hat ihre Badgirl-Rolle in ‚Wonder Woman‘ genossen. Die 32-Jährige hat für die Rolle in dem Superheldenstreifen hart trainiert, doch auch sie hatte ab und zu vom Work Out und von Kampf-Choreografien die Nase voll.

Gal Gadot über ihre Rolle als Bad Girl
Foto: Warner Bros.

Allerdings stellt sie sich dabei auch selbst gerne auf die Probe. „Ich war so viele Jahre lang Tänzerin. Man könnte sagen, dass ich meinen Körper immer als eine Art Werkzeug genutzt habe, um mich selbst auszudrücken. Natürlich ist es hart und manchmal hat man keine Lust auf das Training oder darauf, eine neue Choreografie zu lernen, für was auch immer die sein mag. Aber am Ende ist es doch immer ein Riesenspaß auf die Bühne zu gehen und zu performen“, erzählt die Schöne dem Magazin ‚SFX‘ über ihren Part in ‚Wonder Woman‚.

Besonders die Rolle des bösen Mädchens habe ihr sehr gut gefallen. „Ich genieße es, stark und ein bisschen wie ein Badgirl zu wirken und verrückte Sachen zu machen, von denen ich nie dachte, dass ich sie je tun würde. Ich habe es sehr genossen.“

Das erste mal verkörperte die Schauspielerin Wonder Woman in ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘, aber in dem eigenen Film der Superheldin ginge es mehr um die Entwicklung des Frau hinter der Maske. „Als ich sie in ‚Batman V Superman‘ gespielt hab, war sie schon das Endresultat von Diana Price. Sie ist schon Wonder Woman.

In ‚Wonder Woman‘ erfahren wir mehr über die Entwicklung von Diana Prince. Sie wusste am Anfang noch nicht mal von ihrer Stärke, aber letztendlich kommt sie aus ihrer Schale und wird eine Frau.“

Gal Gadot über ihre Rolle als Bad Girl
Foto: Warner Bros.