Samstag, 03. Juni 2017, 8:49 Uhr

Jens Büchner will heute eine ruhige Hochzeit

VOX-Auswanderer Jens Büchner will es bei seiner Hochzeitsfeier an diesem Wochenende ganz ruhig angehen lassen. Am Mittwoch feierte der Sänger mit seiner Dani noch den Polterabend in der Kneipe ‚Krümels Stadl‘ auf Mallorca und wie es sich für einen Polterabend gehört, wurde dort auch noch mal ordentlich Krach gemacht.

Jens Büchner will heute eine ruhige Hochzeit
Foto: Starpress/WENN.com

Die Hochzeit, die heute stattfinden wird, soll hingegen ganz ruhig ablaufen. Der 47-Jährige und seine Liebste Daniela Karabas haben sich für die Feier nämlich etwas ganz romantisches ausgesucht: In einer rote Event-Finca mit Blick aufs Meer soll gefeiert werden. Eingeladen sind nur die engsten Freunde und die Familie. Ein Grund mehr jetzt noch mal richtig die Sau rauszulassen. Auf Facebook schrieb Jens am Donnerstag: „Die letzten Tage bis zur Hochzeitsfeier noch einmal richtig asozial sein, also wie ein Junggesellenabschied halt, nur alleine.“

Dazu postete er ein Bild von sich aus seinem Pool. Auch ein Glas Sekt hat er in der Hand, eine Zigarette im Mund. Als verheirateter Mann schickt sich so etwas schließlich nicht mehr. Und ein eben solcher wird Jens ab Samstag sein. Und dn diesem Tag muss er auch nicht selbst den Vorturner geben. Dafür hat er sich nämlich seine Mallorca-Kollegen eingeladen. Unter anderem Jon Aaron wird am Wochenende für die richtige Stimmung der Partygästen sorgen.

Liebe Grüsse ....die letzten Tage bis zur Hochzeitsfeier.....nochmal richtig Assi sein 😂😂😂also wie halt ein Junggesellen Abschied...nur alleine 😎😂😎 Als Malle Jens haste es halt nicht einfach ✌

Posted by Jens Buechner on Donnerstag, 1. Juni 2017

Unterdessen sieht die ‚Bild‘-Zeitung die Hochzeit in Gefahr, wartet mit einer Düsseldorfer Dame auf, mit der Malle-Jens „noch vor wenigen Wochen fremdgeflirtet haben“ soll, als er allein in einem Hotel in Deutschland war. Die 27-Jährige erzählte: „Ich habe Jens am 8. April bei einer Veranstaltung in Moers kennengelernt. Wir haben unsere Facebook-Profile ausgetauscht.“ Dann ging es via Facebook-Messenger hin und her, Büchner habe Nacktbilder verklangt, bevor er den Chat beendete. Sein Kommentar: „Ich habe diese Frauen jedoch nicht belästigt, die haben mich angesprochen. Ich habe ihnen auch kein Foto geschickt. Ich gebe zu, an dem Abend im Hotel hatte ich etwas getrunken. Aber ich gehe nicht fremd.“

Dafür gab’s gestern Nacht eine Liebeserklärung an die Zukünftige mit Herzchenbild: „Egal was ich verbocke ohne zu Überlegen….egal was ich manchmal sage ohne den Kopf einzuschalten….ich weiss es ist nicht egal !!!! Aber ich liebe dich aus tiefstem Herzen …auch wenn ich manche Sachen nicht entschuldigen kann ….Ich liebe Dich und bin stolz das du meine Frau wirst“.

Egal was ich verbocke ohne zu Überlegen....egal was ich manchmal sage ohne den Kopf einzuschalten....ich weiss es ist...

Posted by Jens Buechner on Freitag, 2. Juni 2017