Samstag, 03. Juni 2017, 13:57 Uhr

Scarlett Johansson: Wieso dürfen Frauen nicht offen über Sex reden?

Schauspielerin Scarlett Johansson gilt ja schon länger als eines der Sexsymbol und das nicht erst seit ihrer Rolle der Black Widow im schwarzen Latexanzug. Jetzt sprach sie recht offen u.a. über das Thema Sex und die Trump-Tochter Ivanka.

Scarlett Johansson: Wieso dürfen Frauen nicht offen über Sex reden?
Foto: LK/WENN

In Interview der Ex von Ryan Reynolds mit dem am 6. Juni erscheinenden US-Magazin ‚Cosmopolitan‘ kann man sehr klar herausdeuten, dass die temporäre Popcorn-Verkäuferin sehr unglücklich über Diskussionen, in denen Frauen, die über Sex sprechen, stigmatisiert werden: “Wenn Frauen über Sex reden und sagen, dass sie es genießen, ist es ja schon fast etwas Verbotenes. Nur weil man eine gesunde sexuelle Einstellung hat, wird man gleich als eine Schlampe abgestempelt. Man ist ohne Moral und wird als sexuell abnorm gesehen oder jemand, der nicht in einer monogamen Beziehung sein kann. (…) Sobald man (als Frau) davon redet Spaß zu haben, neugierig zu sein, wird das immer noch als ein Tabu angesehen.”

Johansson ließ sich in dem Gespräch auch über die „First Daughter“ Ivanka Trump aus, die sie früher des öfteren getroffen habe und mit der sie ein paar Freunde teilt. Kürzlich erst hatte sich die 32-Jährige enttäuscht über die altmodischen Ansichten der Präsidententochter US-Präsident geäußert, von der sie aber glaubt, dass sie deutlich links-liberaler als ihr verhasster Vater sei.

Die Schauspielerin glaubt, dass die Trump-Tochter sich nicht unbedingt wohl fühlen würde in ihrer Haut: “Ich bitte ja nicht darum, dass sie [aus dem Weißen Haus] herauskommt und offen über etwas spricht, woran sie nicht glaubt….. Ich weiß, dass muss ganz schön kompliziert sein. Es ist ihr Vater – kannst du dir das vorstellen? Vielleicht hat sie einfach nur Angst davor kaltgestellt zu werden. Es ist sehr schwierig sich in ihre Position hineinzuversetzen [..] Ich hoffe, dass sie eine mutige Wahl trifft und dafür einsteht woran sie glaubt – was auch immer passieren wird.” (LB)