Sonntag, 04. Juni 2017, 17:13 Uhr

Die Lochis: "Uns hat man immer die Handys abgenommen"

Anlässlich der 10. Staffel zeigte die ARD heute „Die beste Klasse Deutschlands: Jubiläumssendung“. Mit dabei waren neben vielen anderen prominenten Gästen die YouTube-Stars „Die Lochis“ die noch einmal die Studio-Schulbank drücken und Privates aus ihrer Schulzeit erzählen.

Die Lochis: "Uns hat man immer die Handys abgenommen"
Foto: HR/Melanie Grande,

Heiko und Roman Lochmann, „Die Lochis“, betreiben seit 2011 einen Youtube-Kanal mit über 2 Millionen Abonnenten. Damit haben sie viele Preise gewonnen, unter anderem den Deutschen Webvideopreis. Auch musikalisch machen die Zwillingsbrüder mit ihrem ersten Album „#Zwilling18“, das anlässlich ihres 18. Geburtstags erschienen ist, von sich Reden.

Jetzt verrieten die beiden Derwische Episoden aus ihrer Schulzeit. Heiko sagte dazu u.a.: „Bei uns ist die Schulzeit noch gar nicht so lange her. Wir waren ja bis vor einem Jahr noch in der Schule. Mein absolutes Highlight war wirklich der Abschlussstreich. Das war auf alle Fälle sehr spaßig und ist ziemlich eskaliert. Aber mehr verrate ich nicht.“

Roman fügte hinzu: „Wir waren aber auch immer ganz gut in der Schule, außer in Mathe. Allerdings saß ich immer in der hintersten Reihe und hier wäre ich dann hoffentlich mal in der ersten gelandet.“

Heiko verriet dann noch das: „Uns hat man damals immer die Handys abgenommen, wenn wir im Pausenhof damit erwischt wurden. Dann musste man das für zwei bis drei Tage abgeben. Die Lehrer haben dann untereinander Wetten abgeschlossen, wer mehr Handys eingesammelt hat.“

Die Lochis: "Uns hat man immer die Handys abgenommen"
Foto: Becher/WENN.com