Montag, 05. Juni 2017, 15:33 Uhr

Oasis-Song ist die neue Anti-Terror-Hymne

Oasis sind bekanntlich eine Band aus Manchester und ihr 20 Jahre alter Hit spendet vielen Menschen Trost – und scheint ihnen Zuversicht zu geben.

Oasis-Song ist die neue Anti-Terror-Hymne
Oasis spenden den Mancunians Trost. Foto: Rolf Vennenbernd

Ihr Song „Don’t Look Back In Anger“ wird in Großbritannien gerade zur Anti-Terror-Hymne. Sein Titel heißt auf Deutsch „Schau nicht im Zorn zurück“ und trifft offensichtlich die Stimmungslage vieler Menschen nach den brutalen Anschlägen der vergangenen Wochen.

Bei dem Benefizkonzert für die Opfer des Anschlags in Manchester am gestrigen Sonntagabend sang Popstar Ariana Grande das Lied zusammen mit der Band Coldplay. Erstmals in Verbindung mit dem Terror angestimmt wurde der 90er-Jahre-Klassiker aber spontan nach der Schweigeminute für die Toten von Manchester am St. Anne’s Square am Donnerstag nach der Tat. Am Montag vor zwei Wochen hatte ein Selbstmordattentäter dort nach einem Ariana-Grande-Konzert 22 Opfer mit einer Bombe getötet.

Der Song hat eine enge Verbindung zu Manchester. Die Britpop-Kultband Oasis kommt aus der Stadt. Die Brüder Noel und Liam Gallagher wurden dort geboren. Mit ihrer Band Oasis hatten sie 1991 in Manchester ihren ersten Auftritt.

Unterdessen gibt es fortwährende Gerüchte über eine Reunion der beiden Brüder auf dem diesjährigen Glastonbury-Festival. (dpa/KT)