Mittwoch, 07. Juni 2017, 19:50 Uhr

Jake Gyllenhaal schlüpft in die Rolle eines Kriegshelden

Jake Gyllenhaal tritt als Hauptdarsteller und Produzent im Kriegsfilm ‚The Lost Airman‘ auf. Der 36-jährige Schauspieler kümmert sich gemeinsam mit Oscarpreisträger John Lesher (‚Birdman‘) um die Verfilmung des 2016 erschienen Sachbuches ‚The Lost Airman: A True Story of Escape From Nazi – Occupied France‘ von Seth Meyerowitz.

Jake Gyllenhaal schlüpft in die Rolle eines Kriegshelden
Foto: IKA/WENN.com

Amazon Studios ergatterte die Rechte dazu. Die abenteuerliche Geschichte über einen vergessenen amerikanischen Kriegshelden während des zweiten Weltkrieges basiert auf wahren Begebenheiten. Sie wurde erst durch kürzlich freigegebene Geheimdokumente aus jener Zeit bekannt. Arthur Meyerowitz, der Großvater des Autors, war damals US-Kampfpilot und wurde 1943 über Frankreich abgeschossen. Er konnte der Nazi-Gefangenschaft entfliehen und versteckte sich auf dem französischem Land. Dort lernte er Marcel Talliander, den Anführer des französischen Widerstands, kennen, mit dessen Hilfe es ihm gelang, den Nazis zu entkommen.

Nach sechs Monaten schaffte er es dank eines gut vorbereiteten Plans endgültig aus dem Nazi-besetzten Land zu fliehen. Gyllenhaal sowie seine Nine Stories Productions-Firmpartnerin Riva Marker werden an der Seite von Lesher und dessen Studio Le Grisbi Productions die Produktion übernehmen. Seth Meyerowith, Anthony Mattero von Foundry Literary Media und Dan Bodansky von Dixon Talent treten als ausführende Produzenten auf.

Der ‚Nocturnal Animals‘-Darsteller wird als nächstes in dem Abenteuerfilm ‚Okja‘ zu sehen sein, der ab dem 28. Juni auf Netflix erscheinen wird. Er arbeitet außerdem gerade an der Postproduktion von ‚Stronger‘, einem Drama, das über die Folgen des Bombenangriffs während des Bostoner Marathons erzählt. Der Streifen soll am 22. September in die Kinos kommen und ist die erste Produktion von Nine Stories. Lesher ist momentan mit ‚White Boy Rick‘ beschäftigt, einem Drogen-Drama mit Matthew McConaughey in der Hauptrolle.