Mittwoch, 07. Juni 2017, 20:35 Uhr

Olivia Newton-John kämpft tapfer gegen den Krebs

Olivia Newton-John bleibt nach ihrer erneuten Krebsdiagnose stark. In einer exklusiven Cover-Story des Magazins ‚People‘ äußert sich die Schauspielerin dazu, wie es ihr mit dem Rückfall ergeht.

Olivia Newton-John kämpft tapfer gegen den Krebs
Foto: DJDM/WENN.com

Vor 25 Jahren wurde die heute 68-Jährige zum ersten Mal mit Brustkrebs diagnostiziert. Nun kam die Erkrankung zurück. In einem Statement sagte sie: „Ich bin wirklich dankbar dafür und sehr gerührt von der Liebe, die mir weltweit zukommt und der Sorge um mich. Danke. Ich fühle mich gut und werde von meiner Familie, meinen Freunden und Ärzten unterstützt, sowohl hier in den USA als auch in meinem ‚Olivia Newton-John Krebsuntersuchungs- und Wellnesszentrum‘ in Melbourne, Australien. Ich bin sehr zuversichtlich, dass meine neue Reise eine positive Erfolgsgeschichte haben wird, die andere inspiriert! Liebe und Licht, Olivia.“

Und auch ihre engsten Vertrauten öffnen sich der Öffentlichkeit, um anderen Mut zu machen. Sie schildern, wie die Schauspielerin und Sängerin, die einem breiten Publikum vor allem durch ihre Rolle der Sandy in ‚Grease‘ bekannt wurde, mit der Situation umgeht. Ihr Ehemann John Easterling erzählt: „Wir haben beide den unerschütterlichen Glauben daran, dass sie eine wundervolle Erfolgsgeschichte haben wird. Wir versuchen nicht nur, positiv zu sein. Wir wissen, dass wir das alles umdrehen können.“

Zudem verriet er, dass ihr Schmerz „von acht auf eine zwei“ gesunken sei und das nach nur zwei Wochen Behandlung. Bevor Olivia die schrecklichen Neuigkeiten mit der Öffentlichkeit teilte, erfuhren ihre engsten Freunde und die Familie von der Krankheit. Ihre langjährige Freundin und Talkshow-Master Leeza Gibbons sagt im Interview dazu: „Sie ist nicht naiv. [Aber] sie findet Licht in den dunkelsten Ecken und das tat sie schon immer.“