Mittwoch, 07. Juni 2017, 9:18 Uhr

"Suicide Squad"-Fortsetzung schon in der Mache?

Joel Kinnaman verrät den Drehstart von ‚Suicide Squad‚. Der 37-jährige Schauspieler möchte „auf jeden Fall“ als Red Flag zu dem Franchise zurückkehren. Nun bestätigte er, dass das Drehbuch bereits in Arbeit sei und die Dreharbeiten „irgendwann“ 2018 beginnen.

Joel Kinnaman: Neue Details zu "Suicide Squad"-Fortsetzung
Foto: FayesVision/WENN.com
icht für das Projekt unterschrieben und ist gerade schwer beschäftigt mit einem anderen DC-Film: ‚Gotham City Sirens‘.

Auch wenn er noch keine Handlung für den Streifen kennt, weiß der Schauspieler bereits, was er sich für seinen Charakter und die anderen Superhelden Harley Quinn (Margot Robbie), Deadshot (Will Smith) und Captain Boomerang (Jai Courtney) in der Fortsetzung vorstellt. „Vielleicht [könnte man] diese Charaktere in eine normalere Situation stecken. Es wäre sicher interessant, zu sehen, wie diese verrückten Helden mit normalen Menschen interagieren.“

Mel Gibson wurde kürzlich als Regisseur für die Fortsetzung von ‚Suicide Squad‘ gehandelt. Im Gespräch mit ‚Entertainment Weekly‘ bestand der 61-Jährige jedoch darauf, dass alles nur Spekulation sei: „Ich weiß es nicht. Ich habe mich mit ein paar Leuten wegen den Handlungspunkten getroffen. Es ist kein abgeschlossener Deal oder so. Es macht nur Spaß, wenn man dazu kommt, Geschichten zu schreiben, wisst ihr. Ich liebe so was. Und wenn wir irgendein Konzept erstellen können, ist das gut. Wir werden sehen.“